Freitag, 25. Oktober 2013, 9:26 Uhr

Arctic Monkeys: Frontmann Alex Turner stellt sich heftiger Band-Kritik

Seit Wochen werden die Arctic Monkeys für ihren neuen Look kritisiert.

Frontmann Alex Turner äußerte sich nun zu den Vorwürfen des Imagewandels der Band.

Nicht nur die Musik der aus Sheffield stammenden Band hat sich verändert, sondern auch der Stil und das Aussehen der Musiker sind anders geworden. Das gefällt einigen Kritikern gar nicht und sie werfen den Briten vor, dass sie ihre Wurzeln aus der Arbeiterklasse verraten, weil sie mittlerweile bei Konzerten Chucks und T-Shirt gelegentlich gegen einen schicken Anzug tauschen.

Turner, der vor allem wegen seinen Elvis Presley-Imitationen in der Kritik steht, meldete sich nun zu Wort, und erklärte, das welches Image auch immer er annehme, es in keiner Weise mit seiner „wahren“ Person zu tun habe.
„Vielleicht ist mein Charakter nun ein anderer, als der vor zehn Jahren, aber das bin nicht wirklich ich. Jetzt sagen alle ‚Du hast die Haartolle, du machst dieses ‚Zeigeding‘, du ziehst dich anders an und fühlst dich toll dabei‘. Aber das ist immer noch ein Image. Entweder man mag es, oder eben nicht“, sagte Turner im Interview mit dem GQ Magazin.

Derzeit sind die Arctic Monkeys auf Tour und kommen im November auch für vier Konzerte nach Deutschland. (KV)

Foto: WENN.com