Samstag, 26. Oktober 2013, 10:49 Uhr

Daniel Radcliffe splitterfasernackt in "Kill Your Darlings"

Daniel Radcliffe macht es nichts aus, vor der Kamera nackt zu sein.

Der ‘Harry Potter’-Star lässt in ‘Kill Your Darlings‘ alle Hüllen fallen, besteht allerdings darauf, dass ihm derartige Szenen keine Sorgen bereiten. Vielmehr habe er sich darüber Gedanken gemacht, eine gute Leistung abzuliefern.

Daniel Radcliffe: Nacktszenen sind überhaupt kein Problem

“Ich war nicht nervös im Hinblick auf die schwulen Szenen, ich war nervös angesichts des Films, weil ich einen tollen Job machen und viel mehr davon zeigen wollte, was ich kann”, verrät der Schauspieler im Interview mit der Zeitschrift ‘Attitude’.

“Es ist im Film definitiv viel leichter als auf der Bühne. Über den Nackt-Kram mache ich mir nicht zu viele Gedanken. Wenn man den Job annimmt, unterschreibt man für das, was man im Drehbuch liest.” Man könne dann nicht einfach ans Set kommen und “plötzlich durchdrehen und sagen: ‘Ich kann das nicht'”, weiß Radcliffe.

In seinem Körper fühlt sich der 24-Jährige nach eigenen Angaben ganz wohl – vor allem, weil er es sich mittlerweile zur Gewohnheit gemacht hat, intensiv Sport zu treiben. “Ich sehe meinen Körper ziemlich entspannt, mit zunehmendem Alter sogar mehr. Als ich ‘Kill Your Darlings’ gemacht habe, war ich nur Haut und Knochen. Im Moment bin ich viel stärker”, enthüllt Radcliffe.

Daniel Radcliffe: Nacktszenen sind überhaupt kein Problem

“Im letzten Jahr habe ich diesen Film ‘Horns’ gemacht und der Regisseur bat mich, ins Fitnessstudio zu gehen. Das habe ich gemacht und jetzt bin ich ein besessener Fitnessstudio-Besucher.”

In Deutschland kommt ‘Kill Your Darlings’ am 30. Januar in die Kinos.

 

Fotos: Kochmedia