Samstag, 26. Oktober 2013, 11:05 Uhr

Kanye West und Kim Kardashian wollen Ehevertrag

Kanye West und Kim Kardashian möchten einen Ehevertrag.

Kanye West und Kim Kardashian wollen Ehevertrag

Der Rapper und die Reality-TV-Darstellerin – seit Juni Eltern von Töchterchen North – möchten sich angeblich absichern und ihre jeweiligen Vermögen nach der Hochzeit getrennt halten, weshalb sie sich für einen Ehevertrag entschlossen haben. Dabei sei eine solche Vereinbarung laut ‘TMZ’ besonders für Kardashian von Bedeutung, nachdem ihr verstorbener Vater Robert Kardashian ihr immer dazu geraten hatte, sich im Hinblick auf ihre Finanzen verantwortungsvoll zu verhalten.

Während sie ihre persönlichen Vermögen also wohl getrennt halten werden, planen die beiden angeblich, trotzdem ein gemeinsames Konto einzurichten. Davon soll dann der Lebensunterhalt finanziert werden.

Was den Ablauf der Hochzeit angeht, hat Kardashian Insidern zufolge ebenfalls bereits genaue Vorstellungen. So plant sie, sich allein auf den Gang zum Traualtar zu begeben. “Kim plant, allein zum Traualtar zu gehen, weil es ihre dritte Hochzeit ist und sie sich blöd vorkommt, mit 33 zum Altar geführt zu werden”, weiß ein Insider aus dem Umfeld der Frischverlobten im Gespräch mit ‘RadarOnline.com’ zu berichten. Außerdem fügt der Informant an, dass es ohnehin keinen passenden Kandidaten geben würde. “Es würde keinen Sinn ergeben, wenn ihr hingebungsvoller Stiefvater [Bruce Jenner] – der sie bei ihrer Hochzeit mit Kris Humphries zum Altar geführt hat – das Ritual noch einmal ausübt, weil er sich vor kurzem von [Kardashians Mutter] Kris [Jenner] getrennt hat.”

Jenner soll jedoch zur Hochzeit eingeladen sein. “Aber natürlich will Kim immer noch, dass Bruce ihr bei ihrer nächsten Hochzeit wenn möglich zujubelt “, so der Insider. (Bang)

Foto: WENN.com