Samstag, 26. Oktober 2013, 12:20 Uhr

Robbie Williams vs. Gary Barlow: "Ich will besser verkaufen als die anderen"

Robbie Williams setzt neue Prioritäten.

Der 39-jährige Popstar hat sein Jetset-Leben gern gegen die Familie eingetauscht. “Mit meinem Töchterchen bin ich jetzt gezwungen, mich wieder mit dem Menschsein vertraut zu machen», sagte der Sänger dem Nachrichtenmagazin ‘Focus’. “Ich muss am Erdenleben teilnehmen, und das macht mich zu einer besseren Person.” Dabei sei er auch “ein großartiger Windelwechsler geworden”.

Robbie Williams vs. Gary Barlow: "Ich will besser verkaufen als die anderen"

Seine Vergangenheit sieht Robbie Williams demnach kritisch. “Ich dachte, das ist Fun. Ich kriege all die hübschen Mädchen, schlafe mit ihnen, besitze tolle Autos und ein tolles Haus und kann mir viel erlauben”. Das sei aber ein Trugschluss gewesen: “Man hört auf, als Person zu existieren. Ich besaß all dieses Geld und wusste nicht mehr, wer ich war.”

Trotz seines Familienlebens mit Ehefrau Ayda Field und Tochter Theodora strebt der Musiker weitere berufliche Erfolge an: “Ich will besser verkaufen als die anderen.”

So freut er sich beispielswise auch darauf, mit seinem neuen Album gegen die Solo-Platte von Gary Barlow anzutreten.

Die einstigen Take That-Kollegen bringen beide im kommenden Monat neue Solo-Werke auf den Markt; während Williams mit ‘Swings Both Ways’ am 15. November bereits sein zehntes Studioalbum veröffentlicht, folgt Barlow mit seiner Platte ‘Since I Saw You Last’ kurz darauf. Wie Williams im Interview mit der Zeitung ‘Daily Mirror’ verrät, könnte er auch damit leben, von seinem Landsmann geschlagen zu werden. “Werde ich ihn schlagen? Naja, er ist jetzt ein Nationalheiligtum. Wenn er sich tatsächlich besser verkauft als ich oder gewinnt – er hat Dinge gemacht, die ich nicht gemacht habe – wäre es für ihn die Krönung”, ist sich Williams sicher. “Wenn nicht, wäre ich auch wirklich glücklich. Aber so oder so, Gott segne ihn.”

Im Hinblick auf seine Musik verrät der 39-Jährige indes, dass seine 13 Monate alte Tochter Theodora Rose die Inspiration für viele seiner Stücke darstellt. “Sie hat mir Perspektive gegeben und mich auf der Erde verwurzelt. Der Planet war vorher kein schlechter Ort, im Umlauf, aber jetzt hat alles eine Bedeutung. Ich bin definitiv da und präsent, weil sie meine beste Seite verdient hat”, betont der Star. “Es wird allerdings so langweilig sein; ich habe so viele Lieder, die ich über sie schreiben kann.” (dpa/Bang)