Sonntag, 27. Oktober 2013, 19:56 Uhr

Tom Beck: Der Cobra-11-Star bringt alle zum Twisten

Derzeit tourt Tom Beck mit seiner Band durch Deutschlands Clubs und machte am Samstagabend auch im Berliner K-17 halt. klatsch-tratsch.de traf den Schauspieler und Musiker vor seinem Konzert zum Gespräch.

Nachdem er bereits drei ausverkaufte Tourneen gespielt hat, erschien Anfang Oktober sein zweites Live-Album zur „Americanized Tour 2013“. Tom Beck selbst hatte mit seinem Musikerfolg nicht gerechnet. „Ich rechne generell mit nichts. Ich habe keine hohen Erwartungen ans Leben oder bestimmte beruflich Erfolge, aber ich freue mich natürlich, dass meine Musik bei den Leuten so gut ankommt und mich viele seit Anfang an begleiten und immer wieder zu meinen Konzerten kommen“, sagte er.

Mit seiner Stimme umfasst der 35-Jährige TV-Star ein gewaltiges Spektrum und interpretiert nicht nur seine eigenen Songs, sondern auch Hits wie „Blurred Lines“ und „The Bomb“ und sorgt dabei für jede Menge Stimmung und Spaß auf der Bühne. Das kommt beim Publikum gut an, das sich gerne auch mal dazu bewegen lässt, mit zu twisten.

Seine Songs schreibt Beck alle selbst und holt sich für den letzten Feinschliff auch mal andere Songwriter dazu. „Die Ideen und die Melodien für meine Lieder habe ich meistens schon lange vorher im Kopf, aber manchmal brauche ich dann noch den richtigen Kick, um ein Lied fertig zu stellen. Inspiriert werde ich durch viele Themen: Freundschaft, zerbrochene Liebe. Man kann aus fast allem ein Lied machen. Ich habe kein richtiges Rezept dafür.“

Der Sänger ist stolz, dass er die Möglichkeit hatte sein Album „Americanized“ in Nashville aufzunehmen. „Johnny Cash und Elvis Presley haben beide einen großen Einfluss. Vor allem Elvis hat mich immer begleitet und hing als Poster an meiner Wand. Ich bin tierisch stolz, dass ich dort mein Album einsingen konnte“, so Beck.

Musikalisch werden wir auf jeden Fall noch mehr von Tom Beck hören, denn Ideen und Lieder für ein neues Album hat er schon gesammelt. „Mehr will ich dazu noch nicht verraten“, erklärt er lachend. (KV)