Dienstag, 29. Oktober 2013, 10:25 Uhr

Britney Spears: Werden ihre Songs zur Piraten-Abwehr vor Somalia eingesetzt?

Schiffs-Crews vor der Küste von Afrika sollen Songs von Britney Spears benutzen, um Piraten abzuschrecken.

Angeblich lassen Sicherheitsteams der britischen Marine, die große Tanker oder Container-Schiffe begleiten, Britney-Hits wie ‚Baby One More Time‘ oder ‚Oops! I Did It Again‘ aus großen Lautsprecher-Anlagen auf Deck laufen, sobald sich somalische Piraten nähern.

Die Angreifer sollen damit von ihrem Plan, einen Frachter zu kapern, abgebracht werden. Die ungewöhnliche Taktik soll angewendet werden, wenn Piraten sich durch die üblichen Warn-Hinweise nicht aufhalten lassen.

Eine Studie habe angeblich ergeben, dass Britney Spears zu den unbeliebtesten Sängerinnen der Piraten gehöre. Gegenüber der britischen Zeitung ‚The Sun‘ bestätigte Wachoffizierin Rachel Owens: „Sobald diese Typen Britney Spears hören, drehen sie ab. Die hassen diese Musik. Sie hassen generell die westliche Kultur und deswegen auch die Musik. Britneys Hits sind einfach perfekt.“

Die Geschichte klingt zu schön, um wahr zu sein. (Bang)

Foto: WENN.com