Mittwoch, 30. Oktober 2013, 11:52 Uhr

Lou Bega erhält Beileidsbekundungen zum Tode von Lou Reed

Lou Bega hat hunderte von Beileidsbezeugungen von Menschen erhalten, die ihn mit Lou Reed verwechseln.

Der Sänger, der durch seine Hitsingle ‘Mambo No. 5’ 1999 zum Star wurde, macht einen Journalisten für die Verwechslung verantwortlich.
Lou Reed war ein einflußreicher Rockmusiker und Sänger der Band Velvet Underground. Er verstarb am Sonntag, 27. Oktober.

Auf Facebook postet Bega nun: “Ruhe in Frieden, Lou Reed. Du warst ein Genie, das immer die wilde Seite des Lebens gewählt hat. PS: Ich habe sehr viele Beileidsbezeugungen erhalten, da ein Journalist uns verwechselt hat. Ich schicke der Reeds-Familie hiermit mein aufrichtiges Beileid.”

Die Aktion führte zu noch mehr “Ruhe in Frieden Lou Bega”-Posts auf dessen Seite.

Der deutsche Sänger hat die moderne Rockmusik während seiner Karriere zwar nicht revolutioniert, sein Hit ‘Mambo No. 5’, der eine moderne Version eines Instrumentalsongs von 1949 darstellt, war jedoch ein internationaler Hit. In Frankreich blieb der Ohrwurm sogar 20 Wochen lang die Nummer eins der Charts.

Außerdem erreichte der Song in vielen anderen Länder Platz eins, unter anderem Großbritannien und Australien, und war 1999 die erfolgreichste Single weltweit.

Bega hat seither diesen Erfolg nicht wiederholen können, hat jedoch seine Karriere weiter vorangetrieben und insgesamt fünf Alben herausgebracht. (Bang)

Foto: Dave Coba