Donnerstag, 31. Oktober 2013, 22:27 Uhr

Angelina Jolie: Erste Bilder von ihrem Weltkriegsdrama "Unbroken"

Angelina Jolie (38) begann Anfang dieses Monats mit der Produktion zu ihrer zweiten Regiearbeit “Unbroken”, der voraussichtlich Ende 2014 in den Kinos erscheinen soll.

Der Film basiert auf Laura Hillenbrands gleichnamigen Bestseller und erzählt die wahre und unglaubliche Geschichte von Louis Zamperini, einem US-amerikanischen Leichtathleten und Olympioniken, der während des Zweiten Weltkriegs einen Flugzeugabsturz überlebt und mitten im Ozean landet. Das war jedoch erst der Anfang einer leidvollen Odyssee. Er verbrachte ganze 47 Tage hilflos auf einem Floß im Pazifik, bis er gefangen genommen wurde und zwei Jahre in einem brutalen japanischen Kriegsgefangenenlager verbrachte.

Nun gibt es erste Bilder von dem neuen Film, der zur Zeit in Australien gedreht wird. Zu Beginn des Monats wurde schon ein Foto veröffentlicht, das Jolie mit dem 96-jährigen Louis Zamperini zeigte (siehe ganz unten).

“Am Set scherzten wir herum und sagten Sachen wie ‘Morgen wird es einfacher’ – wohl wissend, dass die kommenden Tage nicht leichter werden”, schrieb Angelina Jolie in einer E-Mail an ‘Entertainment Weekly’. “Jedes mal, wenn wir an unsere Grenzen stoßen, denken wir an den echten Menschen, der all das durchleben musste. Danach beschwert sich niemand mehr. Ehrlich gesagt ist es eine Ehre, hier zu sein.”

Die Schauspieler mußten sich vor Drehbeginn nach einem strengen Diätplan richten. “Wir haben beim Dreh mit dem untersten Gewicht angefangen, deshalb freue ich mich umso mehr, wenn meine Rolle als Zamperini in Topform ist”, sagt der britische Hauptdarsteller Jack O’Connell, der hierzulande aus dem Schocker ‘Eden Lake’ bekannt ist. “Und vielleicht wird das Make-Up weniger aufwändig sein, sodass ich mehr schlafen kann, im Gegensatz zu meinen aktuellen Arbeitszeiten, die um 3.30 morgens beginnen.”

Der Schauspieler fühlt sich mit der Rolle des Zamperini sichtlich geehrt. Auch durfte er bereits zweimal den echten Zamperini treffen.
“Beide Male bekam ich sofort das Gefühl von Ehrfurcht”, sagt er. Ähnliche Gefühle hegt er auch für die Regisseurin, die er für die beste Chefin der Welt hält.

Doch O’Connell ist nicht der einzige, der von Jolie beeindruckt ist. So ist auch Buchautorin Laura Hillenbrand voll des Lobes: “Sie ist sehr schlau und zielstrebig und will alles richtig machen”, sagt Hillenbrand, die sich mit Jolie regelmäßig austauscht. “Sie will jedes Detail aufnehmen, um näher an der Geschichte zu sein. Es ist einfach, Dinge hinzunehmen und es ist schwer, Dinge übertreffen zu wollen. Sie geht definitiv den harten Weg.” (CB)

Fotos: Universal Pictures