Donnerstag, 14. November 2013, 19:06 Uhr

Udo Lindenberg startet in Düsseldorf seine erste Stadion-Tournee

Rockmusiker Udo Lindenberg (67) will im Juni 2014 in Düsseldorf seine erste Stadion-Tournee starten.

Vor mehr als einem halben Jahrhundert hatte Lindenberg in Düsseldorf seine berufliche Karriere als Liftboy im Nobelhotel Breidenbacher Hof gestartet: “Vom Aschenbecher-Putzer ins Stadion. Das hätte ich auch nicht gedacht. Da fliegt mir fast der Hut weg”, sagte Lindenberg heute. Für ihn sei “ein amerikanisch-westfälischer Traum wahr geworden”, nachdem er aus seinem Heimatort Gronau nach Düsseldorf aufgebrochen sei.

Den Hotels ist Lindenberg treu geblieben – als Dauergast. Er wohne seit nunmehr 35 Jahren in Hotels und könne sich das auch nicht mehr anders vorstellen: “Im Hotel musst du den Müll nicht persönlich runterschleppen.”

Auch wenn er inzwischen “Gema-Rentner” sei: Er werde mit 70 Jahren immer noch auf der Bühne stehen, kündigte Lindenberg an: “Kollege Jagger macht sich doch auch.” Für ihn gelte das Motto: “Nicht kürzertreten, sondern sich längere Schuhe anziehen.” Ein neues Album sei bereits “in naher Ferne”.

Lindenberg will im Juni vier Stadion-Konzerte in Düsseldorf (7./8. Juni) und Leipzig (13./14.6.) geben. Zwei “im Wilden Westen” und zwei “im wilden Osten”. Er wolle die Arena in Düsseldorf mit 45.000 Zuschauern pro Abend zur “Panik-Pilgerstätte machen”. Die Bühnentechniker bastelten schon an einem “Udo-Ufo”.

“Getarnt” als Rapper mit Kapuze könne er sich durchaus unerkannt in Deutschland bewegen, sagte Lindenberg: “Die Leute denken dann ‘Irgendein Bekloppter’ – aber wer es genau ist, weiß man nicht.” (dpa)

Foto: Jan Woitas