Mittwoch, 01. Januar 2014, 17:23 Uhr

Geht's noch? Lewis Hamilton postet fröhliche Bilder aus dem Skiurlaub

Formel-1-Star Lewis Hamilton hat Fotos aus seinem Winterurlaub – nur 48 Stunden nach dem Horrorunglück von Michael Schumacher – gepostet. Bei vielen Fans ruft das offenbar aber Irritationen hervor.

Dem Formel-1-Fahrer vom Team Mercedes fegt ihm im Netz offenbar ein erster Shitstorm entgegen, wie die ‘Daily Mail’ heute berichtet. Einige User nannten die Fotos “arrogant” und “unsensibel”, andere Formel-1-Fans brandmarkten die Veröffentlichung als einen “entsetzlich schlechten Geschmack”.

Die Bilder von den Weihnachtsfeiertagen mit seinem Bruder, die der 28-Jährige auf Instagram gepostet hatte, zeigen ihn u.a. auch ohne Helm. Schumachers Ärzte hatten darauf hingewiesen, dass der siebenfache Weltmeister ohne Helm bei seinem verhängnisvollen Sturz am Sonntag auf der Stelle tot gewesen sei. (Hier geht’s zu den Infos über den aktuellen Gesundheitszustand von Michael Schumacher)

Hamilton hatte zudem auch ein Video hochgeladen, indem er rasante Sprünge mit einem Motorschlitten absolviert. Dazu schrieb er: “Das ist es, was wir in der Megazone machen”.

Einer User kommentierte: “Schäm dich”, ein anderer: “Er sollte wirklich etwas nachdenken und das runternehmen, bevor er seinem guten Namen schadet.”

User “Ceracoat” schreibt dagegen: “Lewis kann posten, was er will, das hat nichts mit fehlendem Respekt oder was auch immer zu tun. Und Lewis ist nicht wie Schumacher Ski gefahren, er macht nur Ski-Langlauf (ist weniger gefährlich). Lasst ihn seine Fotos veröffentlichen!”

Ein weiterer kommentierte: “Kamerad bitte vorsichtig. Vor allem nach dem, was Michael Schumacher passiert ist. Mach es einfach und trage einen Helm.”

Wie dem auch sei: Anfang der Woche hatte Hamilton allerdings eine Botschaft zur Unterstützung für den um sein Leben kämpfenden Weltmeister gepostet: “Meine Gedanken und Gebete und die meiner Familie sind bei Michael und seiner Familie. Ich wünsche ihm schnelle Genesung. Gott schütze ihn. Die Hamiltons.”

Foto: Arnold Wells/WENN.com