Freitag, 03. Januar 2014, 19:26 Uhr

Britney Spears: 2500 Dollar für 3 Sekunden mit dem Star

Fans von Britney Spears mussten 2.500 Dollar für ein dreisekündiges Meet & Greet zahlen.

Die treuesten Bewunderer der ‘Work Bitch’-Sängerin mussten tief in die Tasche greifen, um den Superstar im Rahmen ihres ersten Auftrittes im Planet Hollywood von Las Vegas kurz kennenzulernen, wurden aber vom unpersönlichen Umgang ihres Idols schwer enttäuscht.
Die vergraulten Fans hatten für das ‘Piece of Me’-Konzert exklusive VIP-Pakete erworben, die neben einem Treffen mit dem Superstar auch Sitze in der ersten Reihe sowie einzigartige Merchandise-Artikel beinhalteten.

Ein Insider sprach zu RadarOnline: “Den Fans wurde vor dem Meet & Greet mitgeteilt, dass sie Britney weder umarmen, noch ihr Geschenke überreichen dürften. Als sie Britney dann endlich treffen durften, ging alles ganz schnell: Lächeln, Foto machen und Auf Wiedersehen. Jeder Fan hatte höchstens circa drei Sekunden mit ihr.”

Spears soll dem Augenzeugen zufolge kaum ein Wort rausgebracht haben: “Die Fans hatten etwas völlig anderes erwartet. Es war unbehaglich und unbequem. Sie sagte fast gar nichts. Sie grinste nur und nickte und sagte oft ‘Dankeschön’.” (Bang)

Foto: WENN.com