Samstag, 04. Januar 2014, 13:54 Uhr

Robert Pattinson trifft sich lieber mit Dakota Fanning

Bei dem einstigen Traumpaar Robert Pattinson und Kristen Stewart stehen die Zeichen für ein angebliches Liebes-Comeback eher schlecht. Nachdem erst der Plan, gemeinsam Weihnachten zu feiern scheiterte, feierten die beiden „Twilight“-Stars nun auch Silvester nicht zusammen.

Zum Jahreswechsel flog der 27-Jährige zwar in die USA, doch anstatt zu Kristen nach Los Angeles zu fliegen bleib er lieber in New York. Dort zog er es vor sich mit Schauspielerin und „Twilight“-Kollegin Dakota Fanning zum Mittagessen zu treffen.

Laut ‘Hollywood Life’ handelte es sich dabei jedoch nicht um ein romantisches Treffen der beiden, sondern um einen Wiedersehens-Brunch mit alten Freunden, denn zu dem Essen stießen noch weitere Bekannte der beiden Hollywoodstars.

Ob Kristen Stewart zu dem Treffen nicht eingeladen war, ist nicht bekannt. Zur Überraschung der anderen Restaurant-Gäste nutzen Pattinson und Fanning ihren Star-Status jedoch nicht aus, sondern warteten, wie alle anderen Gäste auch, geduldig eine halbe Stunde an der Bar bis schließlich ein Tisch für sie frei wurde. (KV)

Fotos: WENN.com