Sonntag, 05. Januar 2014, 21:30 Uhr

Hinnerk Schönemann ist das fiese Kabelbinder-Schwein im Tatort "Franziska"

Der ‘Tatort’ ‘Franziska’, der heute erst um 22 Uhr gesendet wird, sorgte bereits im Vorfeld für Wirbel.

Denn den Psychokrieg zwischen einem Knast-Insassen und der Bewährunhgshelferin Franziska, die zudem seit dreizehn Jahren Assistentin der beiden Ermittler Ballauf und Schenk ist, will man den Zuschauern zur gewohnten Zeit ab 20.15 Uhr offenbar nicht zumuten.

Darum geht’s: Daniel Kehl, Gefangener der JVA Köln (Hinnerk Schönemann) hat Franziska Lüttgenjohannin (Tessa Mittelstaedt) seine Gewalt gebracht. Kurz zuvor war in dem Gefängnis ein Häftling ermordet worden.

Diese Nachricht trifft Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Schenk (Dietmar Bär) mitten ins Mark. Sie müssen nicht nur den Mord an einem Häftling in der JVA Köln aufklären, sondern auch dringend ihrer Kollegin helfen.

Nach zehn Jahren Haft steht Kehl eigentlich kurz vor seiner Entlassung. Doch er ist dringend tatverdächtig, gerade seinen Zellennachbarn Sergej Rowitsch ermordet zu haben. Kehl beteuert seine Unschuld. Doch sein Mithäftling Niklas Berg bezeugt, ihn quasi auf frischer Tat ertappt zu haben… (Achtung Spoiler: Für Tessa Mittelstaedt wird dieser Film der Ausstieg aus der Serie).

Die Hauptrolle spielt Hinnerk Schönemann als kompromissloser mit der größtmöglichen Intensität. Seine Darstellung hinterlässt – natürlich neben der von Tessa Mittelstaedt – einen nachhaltigen Eindruck. Zu dieser Intensität seiner Rollengestaltung sagte Hinnerk einmal dem ‘Deutschlandfunk’: “Mein Körper vibriert immer so doll, der muss immer arbeiten. Der hat immer Energie drin. Und die muss er irgendwie los werden. Das habe ich aber schon immer. Alles, was anstrengend ist, das braucht mein Körper, um matt zu werden, damit ich so meine Mitte habe, so.”

Der 39-jährige gebürtige Rostocker ist alles andere als ein unbeschriebenes Blatt in der Filmbranche. Er übernahm seit 1998 unzählige Rollen in TV-Serien und Kino-Filmen. Das brachte ihm größere Aufmerksamkeit in der Branche und Auftritte in ‘Das Leben der Anderen’ oder in Spielbergs ‘Gefährten. Auch für ‘Inglourious Bastards’ war er vorgesehen, doch das hatte sich “aus mehreren Gründen” leider zerschlagen.

Nicht zuletzt dürfte sein Gesicht vielen Krimifans aus den Serien ‘Marie Brand’ (ZDF) und ‘Dr. Psycho – Die Bösen, die Bullen, meine Frau und ich’ (ProSieben) sowie mehreren ‘Tatort’-Folgen längst bekannt sein. Seine Rolle in ‘Franziska’ dürfte ihm nun den Weg zu weiteren, viel größeren Rollen ebnen.

Ab 6. März ist Hinnerk in dem neuen Doris-Dörrie-Film ‘Alles inklusive’ zu sehen.

Schönemann ist mit Schauspiel-Kollegin Anne Sarah Hartung verheiratet und lebt mit dem gemeinsamen kleinen Sohn zurückgezogen auf dem Lande –  in Plau am See in Mecklenburg-Vorpommern.

Fotos: WENN.com, WDR/Martin Valentin Menke