Sonntag, 05. Januar 2014, 23:39 Uhr

Paul Walker wird in "Fast & Furious 7" nicht den Drehbuchtod sterben

Der am 30. November tödlich verunglückte Schauspieler Paul Walker († 40) wird in ‘Fast & Furious 7’ nicht sterben. Stattdessen ist der Plan, Walkers Charakter Brian O’Connor in den Ruhestand zu schicken. Das berichtet jetzt der ‘Hollywood Reporter’.

Offenbar lassen die bereits abgedrehten Szenen diese Möglichkeit nach dem Umschreiben des Drehbuchs zu. Universal Pictures wolle vor allem, das Walker nicht aus dem Franchise geschnitten werden muß und die Serie später auch ohne ihn fortgesetzt werden könne. So wolle man auch den Hoffnungen der Fans gerecht werden. Bereits die Hälfte des Films ist abgedreht.

Für die Änderungen der Story werden dem Bericht zufolge durch Regisseur James Wan und die Autor Chris Morgan sowie Jeffrey Kirschenbaum zusätzliche Szenen geschrieben. Der siebte Teil soll acht Monate später als geplant, im April 2015 in die Kinos kommen.