Montag, 06. Januar 2014, 23:24 Uhr

Gwen Stefani widmet sich als Designerin jetzt "lässiger Mode"

Gwen Stefani will Mode entwerfen, die man zu allem tragen kann.

Die ‘No Doubt’-Sängerin hat sich mit Jeans-Experte Michael Glasser zusammen getan, um einfache, aber dennoch “coole” Kleidung zu entwerfen, die die Lücken in Kleiderschränken füllen soll.

Gegenüber ‘WWD’ erklärt Stefani: “Man kann all die Klamotten aus all seinen Modelinie tragen. Es ist mein Traum und viele dieser Sache habe ich mir tatsächlich erträumt. Aber ich vermisse immer diese bestimmten Teile und das nervt mich so. Ich will nicht gierig sein, aber es geht jedem so. Ich frage mich dann, ob ich dieses eine Teil schon wieder tragen will. In dieser Kollaboration arbeiten wir an einem Stück, dass man zu allem tragen kann und trotzdem cool aussieht.”

Sie fügt hinzu: “Ich versuchte, all die Grundlagen zu suchen. Michael hat die Hosen entworfen. Bei Tops dachte ich darüber nach, was ich außer einem Tank Top tragen kann. Ich liebe hochgekrempelte Ärmel, Oberteile die vorne lang sind und hinten kurz. Und wir haben einen Overall und ein Kleid entworfen, um jede Lücke zu füllen.”

Stefani wandte sich 2004 zum ersten Mal der Mode zu, als sie ihre ‘L.A.M.B.’-Modelinie auf den Markt brachte. Erst kürzlich tat sie sich mit ‘O.P.I.’ für eine Nagellackreihe zusammen. (Bang)