Montag, 06. Januar 2014, 12:40 Uhr

Idris Elba: Aufwendiges Make-Up als Nelson Mandela

‘Thor’-Star Idris Elba hat für das neue Mandela-Epos am Tag Stunden in der Maske verbringen müssen.

Der 41-jährige Schauspieler – der in dem autobiografischen Film ‘Mandela: Long Walk to Freedom’ die Rolle von Nelson Mandela übernimmt – musste täglich viele Stunden in der Maske verbringen: Für Make-Up und professionelle Gesichtsprothesen.

Er sagte: “Ich musste vier Stunden am Tag von sechs Uhr morgens an auf einem Stuhl sitzen. Es war hart. Für gewöhnlich sitze ich vielleicht fünf Minuten auf dem Make-Up-Stuhl. Ich war geschockt. Wir haben einen hochinteressanten Weg hinter uns, die Prothesen herzustellen.”

Elbas Aussehen musste für die prestigeträchtige Rolle enorm verändert werden. Denn erst sobald er anfing, mehr wie der gefeierte Freiheitskämpfer auszusehen, konnte er in der Rolle wirklich aufgehen.

Er erklärt “Ich sehe kein Stück wie Nelson Mandela aus. Es war eher so, als ob Idris altern würde, als zu Mandela zu werden. Je älter wir Mandela darstellten, desto mehr bekam ich Mandela, desto mehr sah ich aus wie er. Als ich dann wie er aussah, begann ich so wie er zu sprechen, so wie er zu gehen und seinen Charakter zu übernehmen.”

Deutscher Kinostart ist am 30. Januar 2014. (Bang)

Foto: WENN.com, Senator