Montag, 06. Januar 2014, 8:52 Uhr

Michael Schumacher: Zweites Video soll Aufschluss über Skiunfall geben

Ein Video soll neue Erkenntnisse über den schweren Unfall von Michael Schumachergeben.

Wie das Nachrichtenmagazin ‘Der Spiegel’ berichtet, soll ein Flugbegleiter aus Essen zum Zeitpunkt des Unfalls in der Nähe gewesen sein, um seine Freundin zu filmen. Schumachers Unfall habe er dabei rein zufällig mit seinem Smartphone gefilmt, heißt es. Das Material will der 35-Jährige jetzt der Staatsanwaltschaft zur Untersuchung zur Verfügung stellen. Die Videobilder könnten die Aussage von Schumachers Managerin Sabine Kehm bestätigen, Schumacher sei nicht zu schnell unterwegs gewesen.

Am Zustand des siebenfachen Former-1-Weltmeisters hat sich zwischenzeitlich auch an Tag 8 nach dem Unglück nichts geändert. Der 45-Jährige liegt weiterhin in der Universitätsklinik in Grenoble im künstlichen Koma und schwebt in Lebensgefahr. Sein Zustand sei Berichten zufolge jedoch stabil. Die ‘Bild’-Zeitung schreibt dazu heute: “Nach einem etwas besorgniserregenden Gehirn-Scan am Freitagabend habe sich die Situation zum Wochenende wieder verbessert”.

Mitte der Woche soll eine Pressekonferenz stattfinden, auf der Details zu seinem schweren Skiunfall veröffentlicht werden, teilte die Staatsanwaltschaft mit. (Bang)

Foto: WENN.com