Dienstag, 07. Januar 2014, 14:19 Uhr

"The Voice"-Star Andreas Kümmert wehrt sich gegen fiese Drohungen

Andreas Kümmert wird im Internet gemobbt und erhält Morddrohungen.

Der ‘Voice of Germany’-Gewinner konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht an einigen Konzerten der ‘The Voice’-Tour teilnehmen. Das war offenbar Grund genug für einige Fans, den 27-jährigen Rocker im Netz wüst zu beschimpfen und ihm sogar mit Mord zu drohen.

Doch der bärtige Casting-Star schlägt zurück und schreibt auf seiner Twitter-Seite: “Gegen den nächsten, der hier Morddrohungen ausspricht, werden alle rechtlichen Register gezogen! Sowas ist unter aller Würde!!! …Und nebenher lach ich mir den Arsch ab.”

Erst kürzlich konnte Kümmert jedoch die guten Nachrichten verbreiten, dass er ab dem Konzert in Oberhausen am 4. Januar zur ‘The Voice of Germany’-Tour dazustoßen wird, nachdem er seine Stimme aufgrund einer Erkältung schonen und den Auftritten in Köln, Leipzig und Hamburg deshalb fernbleiben musste.

In einer offiziellen Mitteilung hieß es: “Ich freue mich sehr, dass ich jetzt doch noch einen Teil der Tour mitspielen kann und es tut mir leid, wenn ich viele Fans enttäuscht habe.”

Kümmert gewann im Dezember mit außergewöhnlichen 47,44 Prozent die dritte Staffel der Castingshow, bei der die Zuschauer per Anruf über den Sieger entscheiden. (Bang)

Fotos: Michael Zargarinejad