Mittwoch, 08. Januar 2014, 12:09 Uhr

Kesha ist angeblich auch auf Alkoholentzug

Kesha ist seit Anfang des Jahres wegen ihrer Essstörung in einer Klinik.

Dort soll die ‘Timber’-Sängerin außerdem wegen Alkoholproblemen behandelt werden und sich bemühen, “komplett gesund” zu werden.
Ein Insider verriet ‘RadarOnline’: “In den letzten Monaten wurde ihr engeres Umfeld immer besorgter wegen ihrer Trinkerei. Wegen diverser Vorfällen in der Vergangenheit und weil sie auch nie ein Geheimnis daraus gemacht hat, dass sie es liebt, zu trinken. Jetzt lautet ihr oberstes Gebot, komplett gesund zu werden, dazu gehört, ihren Alkoholmissbrauch in den Griff zu kriegen. Das haben ihr auch ihre Berater schon gesagt.”

Der Vertraute behauptet, dass der Aufenthalt der 26-Jährigen in einer Klinik bei Chicago hauptsächlich wegen ihrer Essstörung sei: “Kein Zweifel: Ke$ha hat ihre Dämonen und der Schlimmste ist ihre Essstörung.”

Die Sängerin hatte letzte Woche ein Statement veröffentlicht, in dem sie bekanntgab, dass sie in die Klinik geht. Darin heißt es: “Ich sage immer, man soll man selbst sein und sich selbst lieben, aber ich finde es schwer, das umzusetzen. Ich werde die nächsten dreißig Tage nicht verfügbar sein, werde mich wegen meiner Essstörung behandeln lassen… um zu lernen mich selbst wieder zu lieben. Genau so, wie ich bin.” (Bang)

Foto: WENN.com