Mittwoch, 08. Januar 2014, 15:25 Uhr

Sarah Jessica Parker will Fortsetzung von "Sex and the City"

Sarah Jessica Parker würde noch einmal als Carrie Bradshaw vor der Kamera stehen.

Die 48-jährige Schauspielerin will ihre Manolo Blahniks noch nicht an den Nagel hängen und wäre bereit dazu, noch ein drittes Mal die modeverrückte Kolumnistin in ‘Sex and the City’ auf der großen Leinwand zu verkörpern – solange die Fortsetzung in naher Zukunft produziert wird.

Gegenüber dem Magazin ‘InStyle’ verrät sie: “Ein Teil von mir denkt, dass noch ein letztes Kapitel erzählt werden muss. Das Timing ist das Wichtigste. Die Entscheidung kann nicht ewig warten. Ich will kein Mu’umu’u [sehr weites traditionell hawaiisches Kleid] tragen müssen!”

Diese Neuigkeit kommt, nachdem Co-Schauspielerin Kristin Davis – die in der Rolle der konservativen Charlotte zu sehen war – im Dezember enthüllte, dass es Diskussionen um eine Fortsetzung der beiden ersten Filme gebe. Sie verriet damals: “Ich glaube nicht, dass ein dritter Film nur ein Wunschtraum ist, es gibt Diskussionen. Die Leute sprechen darüber und lassen es auch andere Beteiligte wissen, aber ich weiß nicht, ob es klappen wird. Es wäre schon sehr aufregend.”

Cynthia Nixon, die in der Erfolgsserie die zynische Miranda spielte, zeigte sich jedoch weniger enthusiastisch, wieder mit der alten Truppe, zu der auch Kim Cattrall als männermordende Samantha gehört, zusammen zu arbeiten. Auf einen dritten Film angesprochen sagte sie in der Vergangenheit: “Ich glaube, man sollte es dabei belassen.” (Bang)