Freitag, 10. Januar 2014, 17:29 Uhr

Goldene Kamera: Wer macht am 1. Februar das Rennen?

Josefine Preuß, Katharina Schüttler und Nadja Uhl konkurrieren um die Auszeichnung als ‘beste Schauspielerin’.

Die drei Fernsehstars überzeugten mit ihren Darstellungen im letzten Jahr und haben nun eine Chance auf eine der begehrten Trophäen, die am 1. Februar in der von Hape Kerkeling und Michelle Hunziker moderierten Gala verliehen werden.

Die Jury des Film- und Fernsehpreises veröffentlichte die Nominierungen am Freitag gegenüber der Zeitschrift ‘Hörzu’. Produzent und Jurymitglied Nico Hofmann fand Preuß’ Darstellung der Sonja Schadt im TV-Mehrteiler ‘Das Adlon’ beeindruckend. Er schwärmt: “Sie trägt diese Verantwortung mit ihrem erfrischend direkten Spiel scheinbar mühelos. Eine tolle Leistung.” Berühmt wurde die 27-Jährige in der Serie ‘Türkisch für Anfänger’ und war zuletzt in ‘Die Pilgerin’ zu sehen.

Katharina Schüttler wurde für das Weltkriegsdrama ‘Unsere Mütter, unsere Väter’ nominiert, in dem sie die Mitläuferin Greta verkörpert. Til Schweiger sagt über ihre Darstellung: “Katharina Schüttler hat Star-Appeal. Das ist sehr selten in Deutschland.”
Zu guter letzt kann auch Nadja Uhl auf eine Auszeichnung hoffen, nachdem sie als Kommissarin Karin Wegemann, die einen Pädophilenring aufdecken will, in ‘Operation Zucker’ überzeugte. Polittalk-Moderatorin Sandra Maischberger findet: “Es war sehr mutig, wie uneitel Nadja Uhl das umgesetzt hat.”

Wer schlussendlich als beste Schauspielerin ausgezeichnet wird, erfährt man am 1. Februar ab 20.15 Uhr im ZDF.

Foto: WENN.com