Freitag, 10. Januar 2014, 12:41 Uhr

Meryl Streep rechnet bei New Yorker Gala mit Walt Disney ab

Meryl Streep schimpft über Walt Disney.

Die berühmte Schauspielerin kritisierte den verstorbenen Geschäftsmann bei einer Gala der Hollywood Foreign Press Association in New York am Dienstag. Dort ehrte Streep Schauspielkollegin Emma Thompson (54), die im Film ‘Saving Mr Banks’ die Mary Poppins-Erfinderin P.L. Travers spielt.

Streep schwärmt von Thompson: “Sie ist nicht nur kein Stück jähzornig, sie ist fast schon eine Heilige. Diese alte Tante hat so etwas Tröstliches, aber man möchte sich wegen Emma umbringen, weil sie eine wunderbare Künstlerin ist, eine Autorin, eine Denkerin. Sie ist das lebende, handelnde Gewissen.”

Die 64-jährige Schauspielerin nutzte ihre neun Minuten lange Rede jedoch auch, um ein paar Spitzen gegen den 1966 verstorbenen Walt Disney auszuteilen, den sie einen “schrecklichen Antisemiten” nannte. Laut ‘Variety.com’ sagte Streep: “Einige seiner Kollegen sagten, dass Walt Disney Frauen nicht wirklich mochte.” Die mehrfache Oscargewinnerin zitierte hierzu Trickfilm-Animator Ward Kimball: “Er traute Frauen und Katzen nicht.”

Auch einen Brief, den Walt Disneys Unternehmen 1938 an eine aufstrebende Animatorin sandte, verlas Streep während ihrer Laudatio: “Frauen erledigen keinen Teil der kreativen Arbeit in Verbindung mit der Vorbereitung der Cartoons für den Bildschirm. Diese Tätigkeit wird ausschließlich von jungen Männern ausgeübt.”

Zu guter letzt verlas die ‘Mamma Mia!’-Darstellerin noch ein Gedicht, dass sie für ihre Kollegin verfasst hatte und das den Titel ‘Eine Ode an Emma oder was wir Emma verdanken’ trug. Thompson wird darin als “umwerfend” und “Oscar-Gold” betitelt.

Randnotiz: In dem Buch ‘Hollywood Babylon Strikes Again’ heißt es, dass Walt Disney ein Doppelleben führte, um seine Homosexualität zu kaschieren. Die Autoren Darwin Porter und Danforth Prince behaupten gar, dass Mister Disney als Kind Kleider seiner Mutter anzog und  mit Make-up vorm Spiegel umhertanzte. (Bang/KT)

Fotos: WENN.com