Sonntag, 12. Januar 2014, 10:44 Uhr

Kesha: Ihre Mutter ist nun auch in der Reha-Klinik

Keshas Mutter ist nur eine Woche nach ihrer berühmten Tochter in die ‘Timberline Knolls Klinik’ in der Nähe von Chicago eingecheckt.

Pebe Sebert erklärte am Samstag (11. Januar) gegenüber dem Promi-Magazin ‘People’: “Auf Keshas Wunsch hin werde ich mich heute noch in Therapie begeben, weil ich unter einem posttraumatischen Stresssyndrom leide.” Die 57-Jährige, die Keshas Hit ‘Your Love Is My Drug’ mitschrieb, gab zu, dass sie nach ihren öffentlichen Äußerungen zu Keshas Gesundheitszustand selbst in die Kritik geraten sei. Vor allem, weil sie Keshas Produzenten Dr. Luke eine Mitschuld an Keshas Essstörung gab: “Diese ganze Dr. Luke Sache zerreißt fast unsere Familie und ist zu einem so großen und bestimmenden Thema in meinem Leben geworden, dass Kesha sich wünscht, dass ich mich davon erhole und zusammen mit ihr wieder gesund werde.”

Pebe Sebert hatte ihre Tochter in Schutz nehmen wollen, indem sie öffentlich erklärte, unter welchem Druck die 26-Jährige aufgrund ihrer Karriere stehe. So habe man beispielsweise von ihr verlangt innerhalb eines Monats fast sieben Kilo abzunehmen. Kesha, die derzeit mit Pitbull und dem Song ‘Timber’ auf Platz 1 der deutschen Charts thront, hatte am 3. Januar bekannt gegeben, dass sie sich wegen einer Essstörung in Therapie begibt. (Bang)

Foto: WENN.com