Montag, 13. Januar 2014, 13:25 Uhr

"Der Medicus“ verteidigt Kino-Thron in Deutschland

Das neue Jahr beginnt sehr gut für „Der Medicus“. In der letzten Woche setzte sich die Literaturverfilmung an die Spitze der offiziellen deutschen Kino-Charts, ermittelt von media control GfK.

Auch am vergangenen Wochenende war kein Film erfolgreicher und das Historiendrama von Philipp Stölzl verteidigt souverän den Thron. Nach vorläufigen Angaben wurden zwischen Donnerstag und Sonntag rund 374.000 Tickets gelöst.

Einen kleinen Wechsel verzeichnen die Positionen drei und vier. „Fack Ju Göhte“ schiebt sich dank 192.000 Besuchern zurück auf den Bronzerang. „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“ rutscht mit 148.000 Zuschauern an die vierte Stelle und überspringt die Marke von vier Millionen verkauften Karten. Kleines Trostpflaster: In der letzten Nacht wurde der Disney-Streifen mit einem „Golden Globe“ als bester Animationsfilm ausgezeichnet.

Der erste Neueinsteiger schlägt auf Platz sieben zu. In „Zwei vom alten Schlag“ steigen Sylvester Stallone und Robert de Niro als verfeindete Box-Opas noch einmal in den Ring und setzen zu einer Neuauflage ihres vor 30 Jahren begonnenen Duells an. 70.000 Kinofreunde ließen sich die Komödie nicht entgehen.

Lustig geht es auch zwei Ränge dahinter weiter. „Die Pute von Panem – The Starving Games“ von den „Scary Movie“-Machern Jason Friedberg und Aaron Seltzer zieht Blockbuster wie „Die Tribute von Panem“, „The Avengers“, „The Expendables“ oder „Avatar“ durch den Kakao und stand bei 60.000 Menschen auf dem Programmplan.

Die offiziellen deutschen Kino-Charts werden von media control GfK International GmbH im Auftrag des Verband der Filmverleiher (VdF) herausgegeben. Grundlage sind die Besucherzahlen zwischen Donnerstag und Sonntag aller ca. 4.640 Leinwände in Deutschland. Das beinhaltet die großen Ketten wie Cinemaxx, Cinestar und Cineplex bis hin zum Programmkino.

Fotos: Universal Pictures