Montag, 13. Januar 2014, 15:49 Uhr

Julia Roberts will keine 20 mehr sein

Julia Roberts ist offenbar sehr zufrieden, trotz der Tatsache, dass sie gesten Abend bei den Golden Globes leer ausging. (Hier geht’s zu den schönsten und den schlimmsten Roben der Gala!)

Die Oscargewinnerin ist jetzt 46 und versichert, dass die letzten 16 Jahre die beste Zeit ihres Lebens waren, da sie weniger gehemmt war als noch in ihren Zwanzigern.

Julia Roberts verrät: “Auf meinem 30. Geburtstag waren alle Leute, die ich liebe und schätze, da. Ich war aufgeregt und konnte nicht verstehen, warum es als Bedrohung angesehen wird, seine Jugend zurückzulassen. Seitdem war mein Leben pures Glück. Wenn ich gewusst hätte, dass 30 so viel Spaß macht, hätte ich es schon mit 22 gemacht!”

Die ‘Im August in Osage County’-Darstellerin, die bei den Globes als beste Nebendarstellerin nominiert war, findet es nicht schlimm, älter zu werden und konzentriert sich stattdessen auf ihre Karriere und ihre Familie: Roberts will tolle Rollen annehmen und gleichzeitig eine gute Mutter für ihre neunjährigen Zwillinge Hazel und Phinnaeus sowie ihren sechsjährigen Sohn Henry – ihre Kinder mit Ehemann Daniel Moder – sein.

Gegenüber ‘The Sun’ enthüllt der schöne Hollywoodstar: “Glück nimmt eine andere Form an, wenn man älter und klüger wird, mehr Freunde hat oder sich auf tiefere Beziehungen im Leben einlässt. Meine kleinste Sorge ist mein Alter. Ich arbeite hart in meinem Job und als Mutter. Ich zähle die Jahre nicht. Wir werden alle alt und das ist okay.”

Foto: HFPA