Montag, 13. Januar 2014, 18:05 Uhr

Oliver Berben verfilmt Leben von Anne Frank

Produzent Oliver Berben (42, ‘Adlon’) verfilmt das Leben von Anne Frank. Das ZDF bestätigte einen entsprechenden ‘Spiegel’-Bericht. Die Dreharbeiten sollen im Sommer beginnen, die Ausstrahlung ist für Anfang kommenden Jahres im Zweiten geplant.

“Es gibt zwar schon mehrere Filme über Anne Frank, aber noch keine rein deutsche Produktion”, sagte Oliver Berben dem Nachrichtenmagazin. Der Zweiteiler soll in der Zeit zwischen 1939 und 1944 spielen und vom Leben der jüdischen deutschen Familie Frank im Amsterdamer Exil erzählen. Er endet mit der Deportation der 15-jährigen Anne. Ihre Zeit im KZ Bergen-Belsen und ihren Tod will Berben außen vor lassen. “Was dort passiert ist, wissen wir. Ich glaube nicht, dass man das auch noch zeigen muss.”

Die Geschichte beginnt drei Jahre bevor sich Anne und ihre Familie vor den Nazis in dem Amsterdamer Hinterhaus verstecken müssen, das später zu solch trauriger Berühmtheit gelangen sollte. Aus dem anfangs extrovertierten, lebensfrohen Mädchen wird im Laufe dieser Entwicklung ein zunehmend introvertierter Teenager, der die Bedrängnisse und Zuspitzungen der Ereignisse in Tagebuchnotizen und selbst erdachten Geschichten zu fassen versucht.

Weil ein Dreh am Originalschauplatz nicht möglich ist, will Berben das Versteck der Familie im Studio nachbauen lassen. Die Rahmenhandlung erzählt von einem jungen Mädchen in der Gegenwart, das von einer Lesung angeregt wird, sich mit der damals gleichaltrigen Anne Frank zu beschäftigen.

Das Drehbuch stammt von der Autorin Andrea Stoll (‘Und alle haben geschwiegen’). Die Darsteller stehen laut Berben noch nicht fest. Der Film ist eine Koproduktion seiner Firma Moovie, der Constantin Film und dem ZDF. Die DVD soll kostenlos Schulen zur Verfügung gestellt werden.

Anne Frank wurde 1929 als Kind jüdischer Eltern in Frankfurt am Main geboren. Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten flüchtete die Familie 1933 nach Amsterdam. Nach dem Einmarsch der deutschen Truppen in die Niederlande versteckten sich Anne Frank und ihre Familie von 1942 bis 1944 in einem Amsterdamer Hinterhaus. Dort schrieb Anne Frank ihr weltberühmtes Tagebuch. Anne Frank starb 1945 im Konzentrationslager Bergen-Belsen im Alter von 15 Jahren. (dpa/KT)

Foto: WENN.com