Dienstag, 14. Januar 2014, 14:39 Uhr

Dschungelcamp: Joey Heindle und Olivia Jones über Zickenkrieg und Lagerkoller

Die RTL-Comedyshow ‘Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!’ wird wohl die nächsten drei Wochen wieder die Nation beschäftigen und die Schlagzeilen des Boulevard bestimmen.

Dschungelkönig Joey Heindle ist fast täglich zu Gast im “Punkt 12”-Magazin bei RTL und Camp-“Mutti” Olivia Jones wird an insgesamt acht Tagen das Campleben meinungsstark und zugespitzt kommentieren, davon drei Mal gemeinsam mit Joey aus Olivias Show Club auf St-Pauli.

In “Punkt 12”-äußerten sich die beden Dschungelexperten zur diesjährugen Staffel.

Was verspricht die diesjährige Kandidaten-Zusammenstellung?
Joey: “Super interessant! Ich denke, dass für ordentlich Spannung gesorgt ist und dass nach wenigen Tagen die Fetzen fliegen.” Olivia: “Es ist wie immer eine explosive Mischung, die für jeden Geschmack und jede Geschmacklosigkeit was bereit hält. Da sind Zickenkrieg, Lagerkoller und pikante Enthüllungen wieder vorprogrammiert.”

Mit welchen Eigenschaft bzw. Verhaltensweisen macht sich als Kandidat erfahrungsgemäß am ehesten unbeliebt?
Olivia: “Mit Selbstverliebtheit und Arroganz. Also eigentlich mit all den Eigenschaften von Michael Wendler.” Joey: “Wenn man sich immer in den Vordergrund stellen will. Das kommt bei den anderen Kandidaten nicht gut an. Und in der Dschungelprüfung sollte man viele Sterne holen, damit die anderen keinen Hunger haben.”

Wer ist deshalb der Top-Favorit für den ersten Dschungel-Rausschmiss?
Joey: “Der Wendler. Wenn er wirklich keine Dschungelprüfung macht, fliegt er als Erster.” Olivia: “Die langweiligen Kandidaten fliegen zuerst, da mache ich mir um Corinna Drews Sorgen. Erst dann wird’s schwierig für die Nervensägen. Michael Wendler und leider auch Julian Stoeckel müssen sich wahrscheinlich warm anziehen. Schade um Julian, denn so privat finde ich den eigentlich klasse. Aber vielleicht überrascht er uns ja auch.”

Welche Eigenschaften und Verhaltensweisen kommen dagegen erfahrungsgemäß besonders gut an bei den Zuschauern?
Olivia: “Wichtig sind Teamgeist, Selbstironie und sich voll und ganz der Herausforderung zu stellen. Man darf nie die Zuschauer vergessen, die ja die eigentlichen Dschungel-Könige sind und mit Daumen hoch oder runter telefonisch die wichtigsten Entscheidungen treffen können.” Joey: “Ehrlich und authentisch sein zu 100%. Und nicht gespielt. Nach dem vierten, fünften Tag hat man erst mal mit sich selbst zu tun und muss den inneren Schweinehund überwinden.” Wer hat entsprechend die größten Chancen, neuer Dschungel-König/Königin zu werden?

Joey: “So was stellt sich erst während der letzten Tage vor Ort raus. Wie es sich entwickelt, weiß man vorher nicht.” Olivia: “Im Moment würde ich sagen entweder Melanie Müller oder Tanja Schumann. Jedenfalls dann, wenn Melanie nicht nur auf nackte Tatsachen setzt und Tanja auch mal aus der Haut fährt. Die beiden können sich sicherlich am unterhaltsamsten und mit viel Herz und flinker Zunge einbringen. Mental bin ich ja eh bei Tanja: Ich habe ihr einige Tipps gegeben und hoffe, dass die sie möglichst unverwundbar machen. Außerdem hat sie Herz und Verstand und den nötigen Humor, den man braucht, um überhaupt um so eine Gestrüppkrone und den Schnitz-Knüppel zu kämpfen. Aber der Dschungel ist der Dschungel. Da kann viel passieren und sich von jetzt auf gleich alles ändern. Deswegen würde ich jetzt auch noch keinen Tipp abgeben.”

Haben Sie noch einen wichtigen Verhaltens-Tipp für die Kandidaten?
Olivia: “Augen zu und durch! Weder an Hygiene noch an Äußerlichkeiten denken und einfach kämpfen. Und natürlich versuchen, sich mit den Kakerlaken anzufreunden, womit ich die Tiere und nicht die Mitcamper meine.” Joey: “Leute, seid ehrlich und verstellt Euch nicht vor der Kamera.”

(Nichts verpassen? Hier geht’s zu unserer Dschungelcamp-Übersicht!)

Fotos: RTL/Stefan Gregorowius, WENN.com