Mittwoch, 15. Januar 2014, 16:20 Uhr

Hat Kanye West dreißig mal auf 18-Jährigen eingeschlagen?

Oberrapper Kanye West soll angeblich über dreißig mal auf 18-Jährigen eingeschlagen haben.

Der Vorfall soll sich am Montag auf den Straßen von Beverly Hills ereignet haben. Der Rapper hat den jungen Mann offenbar angegriffen, weil dieser seine Verlobte Kim Kardashian als ‘dumme Sch***e” beschimpft hat. Es wird behauptet, West sei kurz nach den Beleidigungen in das Büro eines Chiropraktikers gestürmt und habe sich den Unbekannten zur Brust genommen, nachdem Kardashian ihn identifizierte.

Laut der Klatsch-Website ‘TMZ’ soll der 36-jährige Hip-Hop-Star durchgedreht sein, sich den jungen Mann direkt geschnappt und verprügelt haben, während seine Verlobte zusah. Obwohl die Rezeptionistin in dem Büro immer wieder “Stop, Stop!” schrie, soll Kanye West weiter auf den schon am Boden liegenden 18-Jährigen eingeschlagen und erst aufgehört haben, als ihn ein Masseur von dem Jungen wegzog. Ein Polizeisprecher bestätigte Anfang der Woche, dass gegen den Musiker wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt wird.

Gegen West, der zusammen mit Kardashian eine sechs Monate alte Tochter hat, laufen außerdem bereits Ermittlungen wegen eines ähnlichen Vorfalls im Juli letzten Jahres. Damals soll er einen Fotografen am Flughafen in Los Angeles angegriffen haben. Der Rapper plädierte für nicht schuldig. Das Verfahren läuft noch. (Bang)