Mittwoch, 15. Januar 2014, 10:53 Uhr

Joseph Gordon-Levitt will den "Sandman" verfilmen

„Don Jon“-Star und Regiedebütant Joseph Gordon-Levitt (32) wagt sich in eine neue Berufsgruppe vor: er will als Produzent die Graphic-Novel-Reihe ‘The Sandman’ filmisch umsetzen.

Gordon-Levitt war unentschieden: kommt die Hauptrolle für ihn in Frage oder seine zweite Regiearbeit, für eine definitive Bestätigung ist es wohl noch zu früh. Der Star begründet sein Interesse an dem Stoff mit der atemberaubenden Kunstfertigkeit des Sandmanns, alles an ihm ist über dem Durchschnitt.

In einem Interview mit der Seite IGN sagte der 32-Jährige: “Ich liebe große, spektakuläre Filme, aber oftmals werden diese Filme blind fürs Wesentliche.” Er fügte hinzu: “Sie gehen einen ganz bestimmten Weg, der dann in großen Explosionen oder so etwas endet. Sandman hat die Möglichkeit etwas im großen, großen Stil zu werden, aber anders als der durchschnittliche, spektakuläre Film.“

‘The Sandman’ ist der Herr über alle Träume, auch über die Alpträume. Er verursachte rauschhafte Zustände, führt in eine Zwischenwelt hinein und manchmal nicht wieder hinaus und muss sich zu allem auch noch seinen eigenen Dämonen stellen. Er ist eine Figur in der Grauzone: von glasklar bis stockblind herrscht er mit seinen Brüdern und Schwestern über das Unterbewusstsein. Dr. Freud lässt grüßen.

Gordon-Levitt hat einen erfahrenen Helfer an seiner Seite, denn Drehbuchautor David S. Goyer („The Dark Knight Rises“) ist der Richtige für die Anpassung des ‘Sandman’-Stoffes für das Kino.

Die Comic-Reihe ‘Der Sandmann’ ist aus dem Hause Vertigo, die Zeichnungen sind von Neil Gaiman, der Text von Dave McKean. (KW)