Donnerstag, 16. Januar 2014, 22:31 Uhr

3plusss: Frische Rap-Skills aus deutschen Landen

Im letzten Jahr spielte 3plusss bereits auf einigen großen Festivals. Jetzt startet im April seine eigene Tour, auf der die Songs vom neuen Album ‘Mehr’ präsentiert, das am 21. März erscheint.

Der einstige, heute 22 Jahre junge, Battlerapper namens Denis Herdt tauchte 2011 wie ais dem Nicxhts auf, jetzt ist 3plusss genau da wo er sein will.

Er erkennt seine Stimme als Chance, nicht als cartoonartiges Kuriosum. Durch die gemeinsame Arbeit mit Produzent Nobody’s Face (Green Berlin / Marteria) reift er vor allem in puncto Komplexität kreativer Schaffensprozesse.

In der Findungsphase zum Albumtitel ‘Mehr’ fiel ein weiterer treffender Begriff: Hunger. Seit 3plusss vorpubertär über Eminem und Kool Savas stolperte und auch heute noch sattelfest deren frühe Werke mitrappen kann, entwickelte er diesen Hunger, selbst zu spitten – wenngleich zunächst auch nur in Form von Textbattles in den bekannten Foren.

Einen Flashback später zieht die Zusammenarbeit mit Hood-Homie Pierre aka donetasy als Meskalin Maskulin ebenso an uns vorbei, wie das Halbfinale im 2011er VBT gegen Weekend und die ‘Kindskopf’-LP. Den Hunger nach möglichst großen Bühnen, die Denis’ Energie entsprechend Raum zur Entfaltung lassen, konnte er im Festivalsommer u.a. an der Seite von Marteria stillen.

Wenn ‘Mehr’ aus den o.a. Gründen der perfekte Albumtitel ist, dann ist Hunger der ebenso passende Subtitle. Ein Subtitle, zu dem Mark Twain einst sagte: “Hunger ist der Handlanger des Genies”.

Fotos: Marc Cantarellas