Donnerstag, 16. Januar 2014, 20:50 Uhr

Ryan Gosling wurde vom Erfolg überrannt

Ryan Gosling hatte nie vor, ein großer Filmstar zu werden.

Der 33-jährige Schauspieler begann seinen kometenhaften Aufstieg mit ‘The Notebook’, in dem er 2004 zusammen mit Rachel McAdams zu sehen war und stand darauf für ‘Crazy, Stupid, Love’, ‘The Place Beyond The Pines’ und ‘Gangster Squad’ vor der Kamera.

Trotzdem meint Gosling, er hätte sich nie träumen lassen, eines Tages unter den größten Stars in Hollywood zu gehören, sondern gab sich schon damit zufrieden, ein Schauspieler zu sein. Er sagt: “Ich habe nie darüber nachgedacht, ein Filmstar zu sein. Ich bin weiter gekommen, als ich es je für möglich gehalten hätte. Ich habe mich selbst übertroffen. Ich habe immer noch denselben Manager, den ich als 14-Jähriger hatte und denselben Agenten seit ich 16 bin. Ich kann jetzt mit Regisseuren wiederholt zusammen arbeiten, wenn ich will.”

Doch der Ruhm hat auch seine Schattenseiten. Gosling meidet das Internet, wo er kann. Er verrät der spanischen Zeitung ‘La Vanguardia’: “Ich lese nicht, was die Leute im Internet über mich schreiben. Das Internet ist für mich ein Minenfeld. Ich gehe dem ganz einfach aus dem Weg.” (Bang)

Foto: WENN.com