Freitag, 17. Januar 2014, 11:06 Uhr

Kanye West flüchtet nach Prügelvorwürfen nach Paris

Nachdem Kanye West sich am Montag (13. Januar) in Beverly Hills mit Vorwürfe konfrontiert sah, einen Teenager verprügelt zu haben, ist Kanye West nun nach Paris “geflüchtet”.

Er sei gestern am frühen Morgen (16. Januar) am Pariser Flughafen Charles De Gaulle angekommen, berichtet die Promi-News-Seite ‘RadarOnline’. Ein Freund soll der Gossip-Seite verraten haben: “Er will sich auf der Fashion Week hier in Paris die Männer-Catwalk-Shows angucken.” Der ‘Bound 2’-Rapper wird heute (17. Januar) beispielsweise bei der Givenchy-Show des Designers Riccardo Tisci erwartet, mit dem er befreundet ist.

In Los Angeles ermittelt derweil die Polizei gegen den 36-Jährigen. Er soll ausgerastet sein, nachdem seine Verlobte ihm mitteilte, dass ein Jugendlicher sie als “dumme Schlampe” und “Nigger-Freundin” beschimpfte. West soll den 18-Jährigen daraufhin mehrfach geschlagen haben. (Bang)

Foto: WENN.com