Freitag, 17. Januar 2014, 19:36 Uhr

The Majority Says: Heute Abend rocken die Schweden Michalskys StyleNite

Spätestens ab Freitagabend dürften The Majority Says allen ein Begriff sein, denn da treten die sechs Schweden bei der Michalsky StyleNite auf und werden mit ihren Songs die heißbegehrte Fashion-Show untermalen.

klatsch-tratsch.de traf das Sextett aus Linköping zur Plauderei. (Hier geht’s zur Verlosung der Stylenite-Elektro-Compilation.)

Hannah Antonsson, Axel Engström, Emil Berg, Jonathan Lennerbrant, Mathias Jonasson und Timo Krantz kennen sich bereits aus Schulzeiten. „Emil und Jonathan waren zwölf als sie Band gründete, dann bin ich dazu gestoßen und in dieser Formation haben wir dann für einige Jahre Musik gemacht. 2010 sind dann noch Axel und Hannah dazu gekommen und 2011 Timo. Seitdem machen wir die Musik, die wir heute machen“, erklärt Mathias.

Die Idee für den Bandnamen hatte er. „Ich sagte ‚Wir brauchen einen mächtigen Namen‘ und da wir eine Mehrheit sind, hat sich dann irgendwie der Name „The Majority Says“ ergeben.”

Ihre Texte, in denen es um Liebe, Beziehungen und Freundschaft geht, schreiben die jungen Musiker selbst. Zu der Aufnahme ihrer Songs ziehen siesich gerne in ein kleines Studio in den schwedischen Wäldern zurück. „Das Studio ist in einer typischen schwedischem Hütte und es ist sehr gemütlich dort“, sagt Emil. „Es ist ein ruhiger Ort und wir können uns ausschließlich auf unsere Musik konzentrieren – ohne Handy, Facebook und die ganzen sozialen Medien, weil wir da gar keinen Empfang haben“, scherzt Jonathan.

Als die Anfrage von Michael Michalsky kam bei seiner StyleNite zu performen, war das eine große Ehre für die sechs Schweden. „Damit hätten wir niemals gerechnet und wir sind sehr aufgeregt. Das wird großartig“, freut sich Axel.

Ihre Lieder wurden bereits in zahlreichen Werbespots und US-Serien gefeatured. „Wir haben die Songs nicht extra dafür geschrieben, sondern für uns. Ich glaube, dass macht die Lieder so besonders und deshalb wurden sie dann schon für verschiedene Formate ausgewählt“, erklärt Hannah.

In diesem Frühjahr erscheint endlich ihr zweites Album. „Wir haben so lange daran gearbeitet und jetzt sollen die Leute endlich hören, was wir produziert haben. Wir können es kaum erwarten“, sagt Emil. Musikalische Inspirationen holen sie sich zwar überwiegend von schwedischen Bands, aber falls es irgendwann mal einen Klon von John Lennon geben sollte, wären sie nicht abgeneigt, einen Song mit ihm aufzunehmen. „Das wäre einfach großartig. Aber mal schauen, was sich da noch so ergibt“, sagt Timo. (KV)

Foto: The Majority Says