Samstag, 18. Januar 2014, 10:33 Uhr

Dschungelcamp startet mit Topquote: Larissa nervt, Glatzeder Dschungelkönig?

Wer hätte gedacht, dass es schon in der Auftaktfolge von ‘Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!’ zur Sache geht?

Ösi-Model Larissa Marolt (21) entpuppt sich schon beim Einzug als die kontroverseste Figur im RTL-Dschungelcamp. Es gibt keinen von den “zehn Prominenten und Julian F.M. Stoeckel” (Kommentar Daniel Hartwich), der von der österreichischen Schauspielerin (‘Anna und die Liebe’) angenervt ist. Marolt, eine vollendete Mischung aus Sarah Knappik und Joey Heindle. Sie unterhält mit Sprüchen wie diesen: “Es gibt ja auch Menschen, die im Dschungel leben: Ureinwanderer.” Weiter so, Mädel!

Treffender Kommentar von Lästerschwester Jochen Bendel: “Die Larissa ist gerade angekommen, aber ihr Gehirn ist noch nicht da”. (Alles über den Einzug und die erste Dschungelprüfung gibt’s hier!)

Einer, der ganz sicher das Zeug zum Dschungelkönig hat und noch für jede Menge Überraschungen sorgen könnte, ist der altersweise Winfried Glatzeder. Der lässt die Nervensäge schon mal links liegen und flieht vor einer hilfesuchenden Umarmung der 21-Jährigen: “Komm lass mal. Ich habe jetzt wenig Zuneigung zu dir, weil du uns hier das Leben relativ schwer machst. Du hast gestern dafür gesorgt, dass ich überhaupt nicht schlafen konnte. Mir würde es mehr helfen mit dir hier zu überleben, wenn du dir ein bisschen mehr Mühe geben würdest, eigene Ideen zu haben und nicht immer Probleme aufwerfen….Lass mich in Ruhe. Mach dein Ding.”

Überhaupt scheint der Schauspieler (“Mir tun alle sehr leid, die mit mir ins Camp müssen”) die Dramaturgie des Camps verstanden zu haben. Er kann drüber lachen, folgt aber streng den auferlegten Regeln. Der 68-Jährige könnte für die größte Überraschung der Show sorgen. Nach einem Ossi als Kanzlerin nun noch ein Ossi als Dschungelkönig? Das wär’s doch.

Und auch Michael Wendler überrascht. Er denkt bisher gar noch daran zu polarisieren. Er erweist sich bisher als Team-Player und löst die ersten Dschungelprüfungen mit einer Kaltschnäuzigkeit, dass es einfach langweilig wäre, ihn dafür wieder zu wählen. Deshalb muß Larissa wieder ran.

Mit 7,66 Millionen Zuschauern (Martktanteil 27,9 %) ist die achte Staffel am Freitagabend um 21.15 Uhr äußerst erfolgreich bei RTL gestartet. Damit war die fast dreistündige Auftaktsendung live aus dem australischen Dschungel das erfolgreichste Programm am Freitag. Zudem gelang der zweitstärkste Start aller bisherigen Staffeln. In der Spitze erreichte die Folge am Freitag 8,69 Millionen Zuschauer.

Fotos: RTL/Stefan Menne. ‘Alle Infos zu ‘Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!’ im Special bei RTL.de.