Samstag, 18. Januar 2014, 19:10 Uhr

Witzbold George Clooney will sich an Tina Fey rächen

Rache ist süß – hat sich George Clooney überlegt, der bei der Verleihung der Golden Globes am vergangenen Montag von Komikerin Tina Fey in den Kakao gezogen wurde.

Die 43-Jährige hatte gemeinsam mit Amy Poehler die Gala moderiert und sich sehr zum Vergnügen der Gäste, über seinen Film ‚Gravity‘ lustig gemacht. „Er handelt davon, dass George Clooney lieber ins All schwebt und stirbt als eine Minute länger mit einer Frau seines Alters zu verbringen“, witzelte sie.

Der Frauenschwarm war zwar selbst gar nicht Anwesend am Abend, erfuhr jedoch sofort davon. „Ich habe es nicht live gesehen. Ich hing zu dem Zeitpunkt zehn Meter hoch an einem Seil in Vancouver. Aber als ich mich abseilte, hatte der Witz schon seine Runde am Set gemacht“, sagte Clooney gegenüber dem amerikanischen Internetportal ‚E!News‘.

Berichten zufolge kann sich Tina Fey wohl nun auf eine saftige Abreibung gefasst machen, denn der Hollywoodstar hat eigenen Aussagen zufolge eine Überraschung für sie. „Ich arbeite daran. Da hat sie sich den Falschen ausgesucht“, erklärte der 52-Jährige Witzbold vielversprechend.

Seine letzten Freundinnen waren tatsächlich alle wesentlich jünger als er, was daran liegt, dass die Richtige noch nicht dabei war. „Ich habe sie noch nicht getroffen. Als Junge war ich in Audrey Hepburn verliebt. Ich war elf, als ich ‚Ein Herz und eine Krone‘ sah und dachte, dass ich noch nie jemand gesehen hatte, der so elegant war. Und ich verknallte mich total in sie. Ich habe auch immer Grace Kelly geliebt. Als sie bei ‚Über den Dächern von Nizza‘ aus dem Wasser stieg, dachte ich, dass sie die schönste Frau sei, die ich je gesehen habe.“ Ach, ja? Wirklich? (KV)

Fotos: WENN.com, HFPA