Sonntag, 19. Januar 2014, 10:45 Uhr

Sheryl Crow fühlt sich nach Adoptionen verändert

Sheryl Crow fühlt sich, als ob ihre Mutterschaft ihr eine komplett “neue Perspektive” gebracht hätte.

Die ‘First Cut is the Deepest’-Chartstürmerin, die ihre adoptierten Söhne Wyatt (6) und Levi (3) großzieht, gibt zu, Mutter zu sein gestaltet sich “hart” für sie, da sie nicht mehr mit ihren Kindern überall hinreisen kann, nun, da ihr Ältester eingeschult ist. Sie sagte dazu: “Es ist das absolut Größte [Mutter zu sein] und brachte alles in eine neue Perspektive. Dieses Jahr war harte Arbeit und ich habe meine Kinder viel rumgefahren. Aber jetzt, da mein Sechsjähriger zur Schule gehen wird, hört das auf. Die 51-jährige Sängerin hat es geliebt, ihre Kinder mit auf Tour zu bringen, da sie die sonst zu sehr vermisst hätte.

Sheryl Crow erklärt ‘Classic Rock Magazine’: “Meine Kinder haben ein tolles alter. Sie sind zuverlässig und mögen es im Bus zu sein und dort zu schlafen. Sie dabei zu haben, hat das alles versüßt.” (Bang)

Foto: WENN.com