Montag, 20. Januar 2014, 12:10 Uhr

Michael Fassbender liebt Modelleisenbahnen

Der deutsche Vater von Hollywood-Star Michael Fassbender (36) wollte seinem Sohn nach eigenen Angaben lange Zeit die Schauspielerei ausreden.

“Ich bin froh, dass das nicht geklappt hat”, wird Josef Fassbender in der ‘Bild’-Zeitung vom Montag zitiert. Der deutsch-irische Schauspieler, der in Heidelberg geboren wurde, ist für einen Oscar nominiert – als Nebendarsteller im Sklavenepos ’12 Years a Slave’.

Auf die Frage, was typisch deutsch an seinem berühmten Sohn sei, antwortete Papa Fassbender: “Seine Art, hart und zielstrebig zu arbeiten! Und von seinem Onkel hat er einen Tick: Modelleisenbahnen.” Der 61-Jährige lebt mit seiner irischen Ehefrau in Killarney im Südwesten Irlands, wo er dem Bericht zufolge ein Restaurant führt. (dpa)