Mittwoch, 22. Januar 2014, 20:52 Uhr

Jonah Hill: Nur 44.000 Euro für seine Rolle in "The Wolf of Wall Street"?

Dass nicht alle Schauspieler in Hollywood Millionengagen verdienen, verriet nun Jonah Hill, der gerade an der Seite von Leonardo DiCaprio in ‘The Wolf of Wall Street’ zu sehen ist. In einem Interview sagte er nun, dass er lediglich 44.000 Euro für seine Rolle erhielt.

Doch für den Schauspieler war diese Gage, die seinen Aussagen zufolge der Mindestlohn ist, den die Screen Actors Guild Schauspielergewerkschaft vorschreibt, völlig ausreichend, denn immerhin durfte er mit seinem großen Idol Martin Scorsese zusammenarbeiten.

Im Interview mit dem in den USA berühmten Radiomoderator Howard Stern sagte der Hollywoodstar: „Ich würde mein Haus verkaufen und Scorsese all mein Geld schenken“, sagte er dankbar für die Zusammenarbeit mit dem Erfolgsregisseur. „Ich würde es sofort noch einmal genau so machen. Sie haben mir den Mindestlohn geboten. Und ich dann so: ‚Ich unterschreibe sofort. Faxen Sie mir die Papiere noch heute Abend, ich werde Sie noch heute unterschreiben. Ich wollte den Vertrag noch vor dem Zu-Bett-gehen unterschreiben. Nicht, dass sie auf die Idee kommen und sich das Ganze noch einmal überlegen“, zitiert die englische Onlineausgabe von ‚Daily Mail‘ die Aussagen des Schauspielers.

In dem Interview betonte der Schauspieler außerdem, dass es ihm beim Schauspielern nicht um die Gagen geht. „Hauptsache, ich kann meine Miete zahlen und irgendwann einmal eine Familie damit unterhalten“, erklärte er bescheiden.

Immerhin brachte die Rolle dem 30-Jährigen nun sogar eine Oscarnominierung ein.

„Ich fühle mich sehr geehrt, dass ich nominiert wurde. Danke an die Academy und Gratulation an meine Mit-Wölfe Leonardo DiCaprio, Mr. Scorsese und Terry“, twitterte er, nachdem er von seiner Nominierung erfahren hatte. (KV)

Fotos: Universal Pictures