Donnerstag, 23. Januar 2014, 12:33 Uhr

Cate Blanchett hat bei Golden Globes zu tief ins Glas geschaut

Hollywoodstar Cate Blanchett bekam bei den Golden Globes in Los Angeles den Preis als ‘Beste Schauspielerin’ für ihre Rolle in Woody Allens neustem Film ‘Blue Jasmine’.

An die Preisverleihung kann sie sich allerdings nicht mehr so gut erinnern: Die schöne Australierin hatte nämlich zu tief ins Glas geschaut, als sie den Award zu späterer Stunde entgegen nehmen durfte: “Ich war leicht angetrunken. Wenn dein Name vorgelesen wird, bist du total aus dem Häuschen, ich kann mich nicht mehr an viel erinnern, ich hoffe, ich habe mich nicht daneben benommen.”

Dennoch hat sie ihren Preis sicher ins Hotelzimmer gebracht, wo sich ihre Söhne, Dashiell (12), Roman (9) und Ignatius (5), direkt um die gebührende Aufbewahrung des Awards gekümmert haben. Die 44-Jährige berichtet der Zeitung ‘Daily Telegraph’: “Der Globe ist im Hotelzimmer und meine Söhne haben einen kleinen Schrein für ihn gebaut, mit allen Blumen, die ich in der letzten Woche bekommen habe.”

Blanchett bekam außerdem einen Preis in der selben Kategorie bei den ‘Screen Actors Guild’-Awards und es heißt sie bekäme womöglich auch den heißbegehrten Oscar im März. Sie freut sich sehr über die Auszeichnungen weil sie “stolz” auf ihre Darbietung und den fertigen Film ist: “Wenn du auf etwas stolz bist, das du getan hast und du einen Film gemacht hast von dem du glaubst, er ist preisverdächtig und er hat gute Kritiken bekommen, ist das eine sehr dankbare Sache. Ich meine, wer will schon der Staubfänger in der DVD-Sammlung von jemandem sein? Es ist eine Freude und ich genieße es sehr, wahrscheinlich unverhältnismäßig und unanständig stark.” (Bang)

Foto: WENN.com