Donnerstag, 23. Januar 2014, 17:56 Uhr

Justin Bieber: Neues zu seiner Festnahme - Alkohol und Marihuana

Teenie-Star Justin Bieber sitzt nach einem nächtlichen Straßenrennen in Miami Beach nach Polizeiangaben hinter Gittern.

Eine Polizeisprecherin im sonnigen Urlaubsort Miami Beach im US-Bundesstaat Florida bestätigte der Nachrichtenagentur dpa, dass Bieber am frühen Donnerstagmorgen wegen überhöhter Geschwindigkeit und des Verdachts auf Alkohol am Steuer festgenommen und zum Test auf die Wache mitgenommen wurde.

Den Alkoholtest habe der 19-Jährige nicht bestanden, berichtete der regionale Fernsehsender ‘7News online’ (wsvn.com) unter Berufung auf den Polizisten Bobby Hernandez. Demnach hatten sich Bieber und der R&B-Sänger Khalil Amir Sharieff im Dunkel der Nacht in einem Wohngebiet von Miami Beach ein Beschleunigungsrennen geliefert. Zwei andere Autos hätten die Straße derweil für den Durchgangsverkehr gesperrt. In US-Wohngebieten ist die Geschwindigkeit im allgemeinen auf Tempo 40 begrenzt.

Beamte hätten laut TMZ auf einer Pressekonferenz erklärt, dass der Sänger aussagte, er habe etwas Alkohol konsumiert, “Marihuana geraucht” und zudem “einige verschreibungspflichtige Medikamente” zu sich genommen.

Anrufer hätten die Polizei alarmiert. Die habe Bieber kurz nach 4 Uhr morgens Ortszeit (10.00 MEZ) auf dem Fahrersitz eines gelben Lamborghinis dingfest gemacht. Auch Sharieff, der ein rotes Rennauto gefahren haben soll, sei festgenommen worden, teilte der Nachrichtensender mit.

Auf dem obligatorischen Foto der Polizeibehörde in Misami war Bieber jedenfalls noch bestens aufgelegt. (dpa/KT)

Foto: Miami Dade County Corrections Department/WENN.com