Freitag, 24. Januar 2014, 19:06 Uhr

Ach was? Prinz Charles und Camilla vom gleichen Arzt zur Welt gebracht

Prinz Charles verriet gestern (23. Januar) bei einem Besuch im ‘King’s Hospital’ in London, dass seine Frau Camlilla hier am 17. Juli 1947 von Dr. William Gilliatt zur Welt gebracht wurde.

Ein Jahr später, am 14. November 1948, kam Charles, der älteste Sohn von Königin Elizabeth, zur Welt – und zwar mit Hilfe des selben Arztes, mit dessen Unterstützung auch Camilla das Licht der Welt erblickte. Allerdings nicht im Krankenhaus, sondern standesgemäß im Buckingham Palast.

Prinz Charles erzählte den Angestellten im Krankenhaus: “Meine liebe Frau ist hier geboren worden, wir hatten beide denselben Arzt und dieselbe Krankenschwester.”

Das royale Ehepaar, das sich 2005 das Ja-Wort gab, machte eine Führung durch die Londoner Klinik . Auf der Kinder-Station sorgte Camilla für gute Laune, indem sie Grimassen für die neugeborenen Babys zog. Dem fünf Monate alten Jessie hatte sie es besonders angetan, er konnte sich vor Lachen kaum halten. Die Mutter des Kleinen erzählt der Zeitung ‘Daily Mail’: Camilla war fantastisch. Sie war so gut zu Jessie und hat ihn zum Lachen gebracht. Sie ist selbst Grußmutter und kann deshalb offensichtlich gut mit Babys umgehen.” (Bang)

Foto: WENN.com