Freitag, 24. Januar 2014, 13:56 Uhr

Chris Pine: Kevin Costner hat ihn nervös gemacht

Hollywoodstar Chris Pine hat von Kevin Costner Schauspiel-Tipps erhalten.

Der ‘Jack Ryan: Shadow Recruit’-Darsteller war anfangs nervös, mit seinem oscarprämierten Co-Star zusammen zu arbeiten, aber alle Ängste verflogen früh und er begann, sich das ein oder andere von ihm abzuschauen.

Er sagt: “[Kevin] war so wundervoll und freundlich. Er hat mich an keinem Punkt herablassend behandelt. Es reicht, ihm nur bei der Arbeit zuzusehen und du lernst so viel. Kevin fühlt sich vor der Kamera so wohl. Er ist seit so langer Zeit schon ein Filmstar – Er weiß einfach, wie es funktioniert. Und du schaust einfach nur zu.” Der 32-jährige Star, der die Rolle des Geheimagenten Jack Ryan von den früheren Stars der Film-Franchise Alec Baldwin, Harrison Ford und Ben Affleck übernahm, lobte zudem den Regisseur des Films, Kenneth Branagh.

Er erklärt ‘Access Hollywood’: “Wenn man Ken und anderen, die im selben Geschäft und auf dem selben Level arbeiten, zuschaut, dann kann man sich vieles abschauen, was einem später mal weiterhilft.” (Bang)

Fotos: WENN.com, Paramount Pictures Germany GmbH