Samstag, 25. Januar 2014, 23:59 Uhr

Dschungelcamp Tag 9: Dildospiele mit Melanie und Julian ist raus

Heute Abend gab es die neunte Folge der Dschungelshow ‘Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!’. Das Wichtigste vorweg: Julian Stoeckel wurde heute von den Zuschauern rausgewählt.

Corinna Drews ist raus, die Zuschauer haben das gestern entschieden und die Schauspielerin und Ex-Frau von Schlagersänger Jürgen Drews muss das Dschungelcamp – wie berichtet – als erste Camperin verlassen.

Mit dem Applaus der zurückgebliebenen im Rücken geht Corinna von dannen. „Ich wäre gerne mal in eine Dschungelprüfung gegangen, um mal meine Grenzen abzutasten. Was ich in den acht Tagen erlebt habe, war nicht so fordernd. Ich bin körperlich und seelisch nicht an meine Grenzen gelangt. Ich nehme aber auf jeden Fall die Erfahrung mit, mit Menschen so nah umgehen zu müssen“, so Corinnas Fazit nach ihrer Woche im Dschungelcamp.

„Der Preis ist Reis“ heißt die neunte Dschungelprüfung. Gleich vier Camp-Kandidaten müssen heute antreten und der Rest darf diesmal als Publikum zuschauen. Die neun Dschungelhelden kommen zur 9. Dschungelprüfung und werden von den Moderatoren begrüßt.

Jochen, Marco, Melanie und Gabby dürfen als Spieler raten und Schätzfragen beantworten. Sie stellen sich hinter dem Urwaldpult auf. Die übrigen fünf Dschungelstars (Julian, Larissa, Mola, Tanja und Winfried) bleiben auf den harten Publikumsplätzen sitzen.

Sonja Zietlow: „Möchtet ihr zu dieser Dschungelprüfung antreten?“ Natürlich nehmen die vier Kandidaten die Herausforderung an und setzten ihre Schutzbrillen auf. Zuletzt sogar die zaghafte Gabby.

Die Moderatoren stellen dann Fragen wie „Wie weit ist das Dschungelcamp in Kilometern ca. vom Kölner Dom entfernt?“ (richtige Antwort: 16.271 km). Sonja Zietlow: „Nicht überbieten!“ Ihren Antworten müssen die Stars mit Kreide jeweils auf eine Tafel schreiben. Gabby braucht für ihre Antwort am längsten und so sehen die Antworten aus: Jochen: 8.000 km, Marco: 21.000 km, Melanie: 17.000 km, Gabby: 150.000 km.

Gabby liegt mit ihrer Antwort voll daneben und versucht mit ihren Händen ihren Kopf zu schützen. Angstvoll schaut sie nach oben und bis auf Jochen bekommen alle eine Ladung Schleim ab, denn Jochen ist mit seiner Antwort am nächsten dran. Alle anderen haben überboten. Und so bleibt Jochen vom Schleim verschont und darf als Kandidat in der nächsten Runde spielen.

Die, die unterboten haben, müssen an eine Wand mit insgesamt 16 Fächer. Dort müssen sie sich für ein Fach entscheiden, reingreifen und das Getier darin erraten.

Die letzte und 9. Frage stellt Daniel Hartwich: “Wie viele Klorollen wurden in den vergangenen sieben Staffeln von ‘Ich bin ein Star’ im Camp verbraucht?“ (richtige Antwort: 182 Klorollen). Die Antworten: Jochen 980, Marco 665, Melanie 820, Gabby 890. Leider haben alle überboten und werden mit Dreck überschüttet. Insgesamt erspielen die Stars nur zwei Sterne.

Und auch das passierte heute im RTL-Pritschenlager:

Die Stimmung im Camp ist am Boden. Zwei Sterne haben Gabby, Melanie, Jochen und Marco nur erkämpft. Die Vier gehen direkt zum Teich, um sich sauber zu machen. Mit ihren Klamotten springt Melanie ins Wasser, dann zieht sie alles bis auf die Schuhe aus und springt wieder rein. Als sie dann wieder raus ist, merkt sie, dass sie nichts Frisches zum Anziehen dabei hat. Also flitzt die Blondine einfach nackt (bis auf die Schuhe, die hat sie noch an) Richtung Camp. Auf halber Strecke kommt ihr Mola entgegen und reicht ihr ein Handtuch.

“Das Thema Sex ist irgendwie allgegenwärtig. Die Camper warten auf die Schatzsucher Tanja und Winfried.

Larissa: „Was ist wohl in der Schatztruhe drin?“ Gabby: „Ein Vibrator aus der Meli-Kollektion!“ Melanie: „Ich habe 2.800 Stück. Ich mag am liebsten ja diese stinknormalsten Teile. Ganz stinknormal. Ohne Reinsteckefuchs und so… Aber manchmal sind die Dinger besser als jeder Kerl.“ Gabby: „Is so!“ Melanie: „Es geht schnell, du musst nicht großartig rumknuddeln….“ Gabby: „Man muss niemanden was erklären.”

Melanie: „Du musst danach nicht rumkuscheln und sagen, aaah du warst so toll! Du musst nicht zum Frühstück irgendwo sinnlos bleiben. Und es geht Ruck-Zuck! Und du kannst es überall machen. Praktisch sogar im Auto im Stau.“ Mola, der eigentlich schlafend auf der Liege lag, ist plötzlich hellwach: „Im Stau? Ich stell mir vor, du guckst so rüber und sie verdreht die Augen und du denkst, wer kann sich denn so freuen im Stau!“

Melanie: „Ich schon!“ Gabby: „Ich hatte mal einen Securitycheck in Detroit und hatte einen Vibrator im Koffer. Die haben den rausgeholt und allen rumgezeigt und sich krankgelacht! Es waren nur Männer.“

Fotos: RTL. ‘Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!’ im Special bei RTL.de.