Samstag, 25. Januar 2014, 9:42 Uhr

Feuerwehr stürmt Snoop Doggs Hotelzimmer

Drei Feuerwehrmänner haben am Donnerstag (23. Januar) das Hotelzimmer von Snoop Dogg (‘Young, Wild & Free’) in Australien gestürmt, nur um vor Ort festzustellen, dass es gar kein Feuer gab.

Der Rapper hatte einfach zu viel geraucht und dadurch den Feueralarm ausgelöst. Wie die Promi-Webseite ‘TMZ’ berichtet, wurde im Hotel Versace in Melbourne morgens um zehn Uhr der Feueralarm aktiviert und drei Feuerwehr-Männer, die zufälligerweise gerade im Hotel waren, wollten die Situation unter Kontrolle bringen.

Kurze Zeit später stellte sich heraus, dass Snoop Dogg den Alarm versehentlich selbst ausgelöst hatte. Er und seine Entourage hatten auf dem Hotelzimmer ordentlich geraucht – ob Zigaretten oder Joints wollte eine Sprecherin der Sicherheitskräfte nicht bestätigen. Als Dankeschön für ihr Engagement machte der Rapper nach dem Einsatz noch mehrere Erinnerungsfotos mit den Feuerwehrmännern, die er später auf seinem Instagram-Account postete. (Bang)

Foto: WENN.com