Sonntag, 26. Januar 2014, 10:29 Uhr

Justin Bieber flieht nach Panama: Miami atmet auf

Nach einigen ereignisreichen Tagen hat Justin Bieber Miami mittlerweile verlassen. Aber nicht ohne vorher noch einmal für einen Fan- und Paparazzi-Auflauf zu sorgen.

Als Bodyguards versuchten, den 19-jährigen Popstar am Freitag Abend aus seiner gemieteten Villa in South Beach zum wartenden Auto zu geleiten, lauerten draußen bereits hunderte kreischende Fans, Fotografen und Kamerateams. In einem Internetvideo, das die Promi-News-Seite ‘TMZ’ veröffentlichte, sieht man, dass es für die Bieber-Entourage fast kein Durchkommen gab. Infolge dessen wurde der ‘Boyfriend’-Sänger, der Berichten zufolge überraschend gut gelaunt und entspannt wirkte, wieder ins Haus gebracht.

Er soll kurze Zeit später durch einen Hinterausgang zu einem anderen wartenden Auto gebracht worden sein, das ihn zum Flughafen brachte. Am Donnerstag (23. Januar) war Justin Bieber nach einem angeblich illegalen Autorennen vorübergehend festgenommen worden. Ihm wurde zur Last gelegt, unter dem Einfluss von Alkohol, Marihuana und verschreibungspflichtigen Medikamenten gefahren zu sein. Mittlerweile häufen sich allerdings die Berichte, dass der Polizeireport aus der besagten Nacht fehlerhaft gewesen sei.

Mehr zum Thema: War Justin Bieber bei Festnahme doch nüchtern? Polizeibericht mit Fehlern

So konnte beispielsweise bei einem Alkoholtest auf der Polizeiwache fast kein Alkohol im Blut des Sängers festgestellt werden. Und auch die überhöhte Geschwindigkeit, mit der er in seinem gelben Lamborghini unterwegs gewesen sein soll, konnte nicht einwandfrei bewiesen werden, nachdem die Auswertung eines GPS-Geräts im Wagen ergab, dass Bieber zeitweise sogar langsamer als es die zulässige Höchstgeschwindigkeit gefahren sei.

Bieber verbringt das Wochenende in Panama am Strand. Der ‚Boyfriend‘-Sänger wurde am Donnerstag (23. Januar) in Miami nach einem angeblich illegal stattgefundenen Autorennen vorübergehend verhaftet, weil er unter Einfluss von Alkohol, Marihuana und verschreibungspflichtigen Medikamenten gefahren sein soll.

Am Samstag Morgen (25. Januar) wurde er zusammen mit Freunden und seiner angeblich neuen Flamme Chantel Jeffries in Punta Chame beim Jetski Fahren und einem Strand-Spaziergang beobachtet. Bieber soll Berichten zufolge sehr entspannt und sorgenfrei gewirkt haben, während er mit dem Bikini-Model, das bei seiner Verhaftung dabei war, und zwei Freunden am Strand entlang schlenderte, von denen einer einen Gegenstand in der Hand hielt, der auf den Paparazzi-Schnappschüssen wie eine Flasche Bier aussieht.

Der 19-Jährige Popstar darf in dem zentralamerikanischen Land durchaus Alkohol trinken, weil die gesetzliche Grenze für den Konsum bei 18 Jahren liegt, nicht bei 21 wie in den Vereinigten Staaten. Kaum wurde Justin Bieber am Flughafen von Panama City erkannt, gab es diverse Twitter-User, die auf direktem Weg die Promi-Fotografen über seine Ankunft informierten. So schrieb ein Junge namens Robert Menegoni beispielsweise: „Unser Abflug aus Panama hatte leichte Verspätung, weil Justin Bieber überraschend am Flughafen angekommen ist. Paparazzi, JB versteckt sich in Panama!!“ (Bang)