Dienstag, 28. Januar 2014, 12:22 Uhr

Lars Steinhöfel wurde vor seinem Outing erpresst

Lars Steinhöfel hat gestern (27. Januar) öffentlich eingestanden, dass er auf Männer und nicht auf Frauen steht. Heute kommt ans Licht: Der ‘Unter uns’-Star wurde vor seinem Coming-Out erpresst.

Im Interview mit ‘bunte.de’ sagt er: “Ja, es gab durchaus auch Leute, die mal Dinge gesagt haben wie ‘Also, wenn das RTL wüsste …’ oder ‘Das sag ich RTL, die schmeißen dich raus’. Wer so was tut, hat mit sich selbst das größte Problem. Ich habe mir die Negatitivät solcher Leute nie aufgeladen und mich von solchen Drohungen auch nie beeindrucken lassen. Mein Arbeitgeber übrigens auch nicht.” Steinhöfel spielt seit fast neun Jahren die Rolle des ‘Easy’ in der Serie ‘Unter uns’.

Ansonsten ist der Schauspieler erleichtert, dass er sein Outing hinter sich hat. Die Reaktionen seien überwiegend positiv gewesen: “Aber es gibt natürlich auch Negatives. ‘Schwuchtel’ musste ich lesen oder aber ‘Geh sterben’. Da merkt man mal wieder, was unter dem Deckmantel der Anonymität so alles möglich ist. Diese Leute tun mir leid. Sie müssen viel Hass in sich tragen.” Von solchen Sprüchen lässt sich der 28-Jährige also nicht beeindrucken. Seit Juni ist er Single, eine neue Beziehung kommt für ihn noch nicht in Frage. Steinhöfel sagt: “Ich brauche lang, um mich auf jemanden einzulassen. Es müsste wirklich der Mensch sein, mit dem ich mir alles vorstellen kann, bei dem ich wirklich sicher bin – und der an meiner Person interessiert ist, nicht an dem ganzen TV-Drumherum.” (Bang)

Foto: WENN.com