Mittwoch, 29. Januar 2014, 15:50 Uhr

So lästern die Internierten im Dschungelcamp über Larissa Marolt

Die österreichische Front bröckelt im RTL-Dschungelcamp. Auch Ösi-Sänger Marco Angelini lästert, wie fast alle anderen auch, über Larissa. Er hockte oft mit Gabby (die gestern zum Schluß der Sendung rausgewählt wurde) zusammen und sie lachen und lästern hinterrücks über Larissa was das Zeug hält. Hier ist das Protokoll der Gespräche:

Gabby hat mal wieder Mückenstiche abbekommen und die arme Larissa liegt bei Melanie auf der Pritsche. Marco und Gabby hängen zusammen und Marco bittet Larissa, ihm Gabbys Mückencreme zu geben. Larissa abweisend: „Ich gucke gleich nach, ist in meiner Tasche, ihr werdet ja wohl noch zehn Minuten warten können.“ Gabby: „Larissa, was soll der Scheiß? Wieso gebe ich dir die Creme denn?“ Larissa: „Ist das deins? Dann ist es was anderes.“

Gabriella “Gabby“ DeAlmeida Rinne: „Ich habe gerade Stiche bekommen und da brauche ich echt keine dummen Sprüche von dir. Und dann kommt: `du kannst ja wohl zehn Minuten warten.“ Larissa: „Ich dachte es wäre meins. Und warum muss ich immer aufspringen, wenn ihr das gerade wollt?“ Gabby: „Ja, denke nicht.“ Larissa holt die Mückencreme und wirft sie Gabby vor die Füße! Die Nerven liegen blank, denn jeder will die Dschungelkrone.

Auch beim Abendessen sind Gabby und Marco ein Herz und eine Seele und lästern und lachen heimlich über Larissa. Als Larissa glaubt, etwas entdeckt zu haben, eskaliert die Situation im Camp. Larissa: „Was ist da?“ Gabby laut: „Ein Palmenblatt, nicht?“ Marco lachend: „Ja, ein Palmenblatt.“ Und sie lachen laut und gemein über Larissa.

Jochen Bendel will Larissa von den Speisen weghaben: „Jetzt warte doch mal, hier ist doch voll die Action.“ Larissa: „Das ist aber keine Küche.“ Jochen: „Doch das ist jetzt gerade die Küche und du bleibst jetzt da draußen, soll ich dir das tausendmal sagen?“ Larissa: „Bitte, ich kann hingehen wo ich will.“ Doch Jochen will sie nicht um sich haben: „Du hast doch genug Platz da, jetzt bleib doch mal kurz da, wir wollen jetzt das Obst aufschneiden, hier steht das ganze Geschirr, du Sturrkopf, echt!.“

Larissa: „Es ist egal, wo ich stehe, ich bin überall falsch.“ Gabby und Marco beobachten vergnügt die Szene und lachen über Larissa. Gabby leise zu Marco: „Ich muss so lachen. Ich werde mir auch die ganzen Sätze merken.“ Larissa steht alleine da und Gabby und Marco lachen sie aus.

Auch als Larissa am heißen Wasserkessel Wasser verschüttet und sich verbrüht, haben alle nur Häme und Spott für sie übrig. Tanja Schumann, die das Camp noch immer nocht verlassen darf: „Das glaube ich nicht.“ Gabby lachend zu Marco: „Jetzt ist vorbei.“ Larissa: „Sage jetzt nichts.“ Winfried: „Aber da hat dich jetzt niemand beobachtet, keiner hat dich zu irgendeiner Aktion gezwungen, das hast du ganz alleine gemacht.“ Larissa: „Seid bitte leise, es ist nichts passiert.“ Winfried: „Du hast es ganz alleine gemacht. Das musst du erst einmal zur Kenntnis nehmen.“ Larissa: „Ja, gut.“ Winfried: „Prima. Ja, sie redet sich ja sonst immer raus und sagt, andere hätten sie geschubst oder gezwungen.“ Larissa: „Es ist eh noch was drin (im Wasserkessel). Winfried: „Na ist ja prima, dann ist für uns ja auch noch was drin. Dann holst du einfach neues Wasser und setzt es auf, dann ist es gelöst das Problem.“

Gabby und Marco beobachten die Situation. Gabby lächelt und Marco versucht Haltung zu bewahren: Gabby gefällt das nicht und sie fragt Marco: „Du hast dich gerade gut unter Kontrolle gehabt.“ Marco: „Nein. Ich sage nur, ich mag sie als Menschen und Person, aber für das Team…“ Winfried: „Sie regt mich nur so oft auf. Kochendes Wasser über die Hand…“

Larissa: „Du, es ist nur Wasser. Rege dich nicht so auf.“ Winfried: „Du hast es nicht sauber gemacht, bevor du es eingefüllt hast.“ Larissa: „Was denn sauber?“ Winfried: „Na den ganzen Deckel, der lag ja neben dir im Dreck….“ Larissa: „Es ist nur Wasser.“ Marco: „Dreckig von oben bis unten…“

Vor der Toilette treffen sich Marco mit Gabby und sie lästern weiter über Larissa. Marco: „Ich habe so viel lachen müssen. Gabby: „Die sind doch alle gaga.“ Marco lachend: „Gibt es Mehl, schmeißt sie immer alles um, egal was passiert.“ Gabby lacht laut. Gabby: „Gerade hat sie sich ihre patzigen Antworten geschenkt, ist schon mal ein Anfang.“ Marco: „Na ja, na ja.“

Gabby: „Vorhin war es mir echt zu viel. Weil sie meine Creme noch hatte. Vor allem ich bin diejenige, die immer zu ihr hält.“ Marco: „Und ich persönlich finde, sie hat keinen Teamgeist. Ich mag sie als Mensch, nur für mich ist sie im Team zu viel.“ Gabby: „Fehl am Platz. Es wird jedem zu viel.“ Marco: „Deswegen würde es mich nicht stören, wenn sie gehen würde.“ Gabby: „Ich wäre auch froh! Es wäre eine Erleichterung!“ Marco: „Es wäre ein Erleichterung.“ Gabby: „Für sie doch selbst.“

Fotos: RTL. ‘Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!’ im Special bei RTL.de.