Donnerstag, 30. Januar 2014, 16:21 Uhr

Bradley Cooper: Briten-Freundin will nicht mit ihm zusammen ziehen

Bradley Cooper wünscht sich, dass seine Freundin Suki Waterhouse, mit der er seit einem Jahr zusammen ist, zu ihm nach Kalifornien zieht.

Weil beide so beschäftigt sind, hätten sie sonst nicht genug Zeit füreinander, findet der Hollywood-Star. Das britische Model liebt London aber so sehr, dass sie nicht zu ihrem Freund nach Los Angeles ziehen möchte. Ein Insider sagte gegenüber der Zeitung ‘The Sun’: “Suki ist eine waschechte Londonerin. Sie liebt den Style, das Nachtleben, ihre Familie in der Nähe und alle ihre Freunde aus Kindertagen. L.A. ist einfach zu anders, alle leben so gesund und gehen früh ins Bett, um im Morgengrauen fit fürs Yoga zu sein.”

Vor kurzem wurde gemunkelt, das Paar meine es so ernst miteinander, dass es schon darüber spricht, eine Familie zu gründen. Ein Insider erklärte damals: “Bradley und Suki haben darüber gesprochen im nächsten Jahr ein Kind zu bekommen. Die beiden sind unzertrennlich und Suki hat ihren Freunden erzählt, dass sie über Kinder nachdenkt.

Auch Bradley hat kein Geheimnis daraus gemacht, dass er gerne Vater wäre.” Der 39-jährige Schauspieler hatte sich auch schon selbst öffentlich zu seinem Wunsch geäußert und möchte, dass er mit seinem zukünftigen Kind genau so ein gutes Verhältnis hat, wie er mit seinem Vater. Er sagt: “Ich hoffe wirklich, dass ich diese Erfahrung in meinem Leben machen werde. Ich habe so viel Freude bei meinem eigenen Vater erlebt. Ich hoffe, es ist auch Teil meiner Reise. Du gehst durch verschiedenen Phasen in deinem Leben und Vater zu sein scheint die natürlichste Phase zu sein.” (Bang)

Fotos: WENN.com