Donnerstag, 30. Januar 2014, 9:09 Uhr

Matthias Schweighöfer: "Vaterfreuden"-Premiere - Die Bilder

Die neue romantische Komödie ‘Vaterfreuden’ von und mit Matthias Schweighöfer hat am Mittwochabend im Mathäser Filmpalastin München Premiere gefeiert.

In dem Kinofilm spielt der 32-Jährige einen Junggesellen, der mit dem Familien-Lebensstil seiner Freunde nicht viel anfangen kann – bis er selbst durch ein schmerzhaftes Missgeschick zeugungsunfähig wird. Weil er kurz vorher eine Samenspende abgegeben hat, sucht der überzeugte Single nun eine Frau, die sein Kind austrägt. ‘Vaterfreuden’ kommt am 6. Februar in die Kinos.

Ein Frettchen, das in dem Film eine wichtige Rolle spielt, hat Schweighöfer bei den Dreharbeiten tatsächlich gebissen – allerdings nur in den Fuß, wie der Schauspieler bei der Premiere erzählte.

Schweighöfer sagte außerdem, dass er, wenn er im richtigen Leben ein zweites Mal Vater werden würde, sich einen Sohn wünschte. Wie schon bei seiner Tochter, wäre er gern auch wieder bei der Geburt dabei. Gerüchte um ein Baby Nummer 2 gibt es schon länger, bestätigt hat dies der Schauspieler bisher nicht.

Unter den Premierengästen waren neben dem Star selbst auch seine Co-Stars Friedrich Mücke und Isabell Polak und Tom Beck. Sogar Florian David Fitz und Stratosphärenspringer Felix Baumgartner waren da! Auch Rapper Cro – alias Carlo Waibel ließ es sich nicht nehmen zu kommen: Natürlich mit Maske.

Neues zum Thema Matthias Schweighöfer: “Eher kellnern als ins Dschungelcamp“

Ebenfalls gesichtet: Annemarie Carpendale,  Schweighöfer-Mama Gitti und die schwedische Band The Majority Says, die den Hauptsong zum Film beisteuerten.

Alarm-für-Cobra-Star Tom Beck überraschte mit neuer Frise, einschließlich Vollbart.

Matthias Schweighöfer filmte den Premierentrubel selbst mit einer der in Fernsehkreisen extrem angesagten Go-Pro-Kamnera. (dpa/KT)

Fotos: WENN.com