Donnerstag, 30. Januar 2014, 8:27 Uhr

Rihanna war geschockt angesichts ihres Grammys

Popstar Rihanna konnte ihren Sieg bei den Grammy-Awards nicht fassen.

Die 25-jährige Sängerin war bei der Preisverleihung nicht anwesend, als ihr die Trophäe für das beste ‘Urban Contemporary Album’ für ihre 2012 erschienene Platte ‘Unapologetic’ zugesprochen wurde. Als sie von ihrem Sieg erfuhr, war sie völlig schockiert.

In der US-amerikanischen Talkshow ‘Good Morning America’ gestand Rihanna gestern (29. Januar): “Ich war so geschockt. Wirklich, ich war zuhause und einer meiner Freunde stieß mich an und sagte ‘Du hast gerade einen Grammy gewonnen’. Und ich fragte ‘Was?’ Dann suchte ich im Internet danach und fand ‘Unapologetic’. Es war überraschenderweise ziemlich emotional. Ich war geschockt und freute mich, es war ein tolles Gefühl, an diesem Punkt meiner Karriere immer noch Freude zu empfinden.”

Die ‘Stay’-Sängerin wurde später gemeinsam mit ihrem scheinbaren Freund Drake bei der Party des Labels ‘The Young Money Cash Money Records’ gesehen. Dort könnte es jedoch einige komische Momente gegeben haben, da auch ihre Rivalin Karrueche Tran anwesend war, die ebenso wie Rihanna eine On/Off-Beziehung mit Sänger Chris Brown führte. Brown wurde 2009 vor Gericht gestellt, nachdem er die Sängerin übel zugerichtet hatte.

Foto: MediaPunch/WENN.com